Maerker - Melden Sie hier Straßenschäden und defekte Straßenbeleuchtungen

Neuer Seniorenbeirat für Angermünde nimmt Arbeit auf

Bürgermeister Frederik Bewer begrüßte zusammen mit Maria Schmidt, Fachbereichsleiterin Bildung, Kultur und Soziales, den neuen Seniorenbeirat der Stadt Angermünde im Rathaus. Der Beirat setzt sich aus 6 Mitgliedern zusammen, die sich für die Belange der älteren Menschen in der Stadt einsetzen.

Weiterlesen


Berlin-Stettin: 20 Minuten schneller ab 2026

Der Bahnausbau zwischen Angermünde und Stettin kann starten. Der Bund stellt für den Ausbau und die Elektrifizierung der Strecke zwischen Angermünde und der deutsch-polnischen Grenze rund 380 Millionen Euro zur Verfügung.

Weiterlesen


Deutsche Post sucht neuen Partner in Angermünde (Angerzentrum)

Die Deutsche Post informierte die Stadtverwaltung Angermünde, dass sie die Filiale in der Rudolf-Breitscheid-Str. 27 (Angerzentrum) wegen kurzfristiger Kündigung durch den Partner zum 14. Juli 2020 schließen müssen. Nun wird in diesem Bereich nach einem neuen Kooperationspartner gesucht.

Weiterlesen


Wettbewerbsteilnehmer erleben einen Tag im Grumsin

Die Stadt Angermünde schloss sich erstmals dem deutschlandweiten UNESCO-Welterbetag an, der in diesem Jahr digital auf einer Online-Plattform stattfand. Im Rahmen dieses Aktionstages rief die Stadt auf, Videobotschaften zum Grumsin zu erstellen und einzusenden. Zu gewinnen gab es Erlebnisse im Weltnaturerbe.

Weiterlesen


Großes Pflanzprojekt auf dem Stadtfriedhof fertiggestellt

Der Haupteingang des Angermünder Stadtfriedhofes hat mit der Fertigstellung des gut 100 m langen Beetes entlang des Weges endlich eine angemessene Bepflanzung und Gestaltung. Das Grünflächenamt der Stadtverwaltung hat die aufwändige Umgestaltung der großen Beet-Anlage inklusive gepflasterter Wegeinfassung in Eigenregie umgesetzt. Auch eine Ahnengalerie wurde integriert und soll Stück für Stück erweitert werden.

Weiterlesen


Umfassende Renaturierung des Dorfteiches in Gellmersdorf

Im Angermünder Ortsteil Gellmersdorf begannen am 15. Juni 2020 die ersten Arbeiten zur geplanten Renaturierung und Restaurierung des Dorfteiches. Dafür hat die Stadt Angermünde von der Stiftung NaturSchutzFond Brandenburg Fördermittel in Höhe von 321.700,00 Euro erhalten und kann die wichtige Baumaßnahme nun umsetzen. Die Gesamtkosten für dieses Bauprojekt betragen 339.600,00 Euro.

Weiterlesen


Broschüren zum Agenda-Diplom 2020 verteilt

Auch in diesem Jahr kann die Stadt Angermünde für alle Grundschulkinder ein Agenda-Diplom anbieten. Die Broschüre mit allen Angeboten wurde bis zu den Sommerferien an alle Mädchen und Jungen zwischen 6 und 12 Jahren verteilt. Hier findet man das Heft auch zum digitalen Lesen.

Weiterlesen


Informationen der Stadtverwaltung zu den Kita-Beiträgen

Laut Beschluss der Angermünder Stadtverordnetenversammlung zu den Kita-Beiträgen erhebt die Stadtverwaltung für die Monate April, Mai und Juni 2020 für Eltern, deren Kinder die Notfallbetreuung nicht in Anspruch genommen haben, keine Beitragsgebühren. Das gilt für die Kindertagesstätten und Horteinrichtungen in Trägerschaft der Stadt Angermünde. Alle Eltern, für die dies zutrifft, erhalten von der Stadtverwaltung einen Infobrief.

Weiterlesen


Einweihung der Skulpturengruppe „Die Heiden von Kummerow“

Am 11. Juni weihte der Angermünder Bürgermeister Frederik Bewer zusammen mit dem Künstler Werner Bruning und Unterstützern die Skulpturengruppe „Die Heiden von Kummerow“ offiziell ein. Die lebensgroßen Skulpturen der drei Figuren – der Kuhhirte Krischan, der Bauernjunge Martin Grambauer und sein Hund Flock aus den Heiden-Romanen von Ehm Welk – stehen direkt vor dem Haus Uckermark am Historischen Marktplatz der Stadt. 

Weiterlesen


Stadtverwaltung nimmt Abschied von langjährigem Museumsmitarbeiter

Die Stadt Angermünde verabschiedete sich am 4. Juni von einem ganz besonderen Mitarbeiter: Dr. Lutz Libert wirkte über zwölf Jahre im Angermünder Museum und geht nun in den Ruhestand. Der 1949 in Pritzwalk geborene Museologie und Ethnograph hätte schon vor vielen Jahren diesen Schritt gehen können, entschied sich aber, die Stadt und das Museum weiterhin zu unterstützen.

Weiterlesen




X
X