Maerker - Melden Sie hier Straßenschäden und defekte Straßenbeleuchtungen

Willkommen in Angermünde!

Leben in Angermünde

„Mit einem herzlichen „Hallo“ möchte ich Sie als Bürgermeister von Angermünde mit seinen 23 Ortsteilen bei uns willkommen heißen. Mitten im Biosphärenreservat Schorfheide-Chorin mit dem UNESCO-Weltnaturerbe Buchenwald Grumsin und dem Nationalpark Unteres Odertal in unmittelbarer Nähe ist Angermünde als staatlich anerkannter Erholungsort wunderschön gelegen. Die Landschaft um uns herum beseelt die Menschen, die hier leben und begeistert diejenigen, die uns besuchen. Die Altstadt von Angermünde mit ihrem historischen, liebevoll restaurierten Stadtkern prägt unser Lebensgefühl wesentlich mit. Angermünde ist eine lebenswerte Stadt für alle Altersgruppen. Besuchen Sie uns und lernen Sie uns kennen!“

Ihr Frederik Bewer, Bürgermeister


Urlaub in Angermünde

Alte Buchen, eine reiche Geschichte, sehenswerte Baudenkmäler, viel Wasser und eine historische Altstadt: Angermünde ist eine liebenswerte Stadt zum Leben und Arbeiten – und gleichzeitig eine, in der es sich lohnt, auf touristische Entdeckungsreise zu gehen. Ob für einen Tagesausflug, ein (langes) Wochenende oder einen ganzen Urlaub, in Angermünde kommen vor allem jene auf ihre Kosten, die Ruhe und Natur mögen, die wandern und mit dem Rad fahren oder auf den Spuren der Geschichte unterwegs sein wollen.

Aktuelles

Neue Wildblumenwiese in der Stadt angelegt

Zusammen mit dem NABU – Naturerlebniszentrum Blumberger Mühle und der AG „Natur“ der „Gustav-Bruhn“ Grundschule wurde auf der ca. 2000 m² großen Betriebsfläche des Friedhofes in Angermünde in der Schwedter Straße eine Wildblumenfläche angelegt, als Teil des Projektes „Wildbienen und Schafe – ein gutes Team im Umweltschutz“. Die Einsaat erfolgte zusammen mit dem Bürgermeister der Stadt, Frederik Bewer. Die Stadt Angermünde verfolgt zunehmend Projekte mit dem Ansatz der naturverträglichen Landschaftspflege. Grundlage hierfür ist auch der Beschluss der Stadtverordnetenversammlung, die Artenvielfalt zu bewahren und zu steigern. Vor allem nicht genutzte Flächen werden als Wildblumenflächen in der Stadt ausgewiesen, um dem Artenrückgang entgegenzuwirken.

[ Weiterlesen ]

Verzögerungen in der Fertigstellung des Haus Uckermark

Vom Marktplatz aus sieht das Haus Uckermark, das in Zukunft das Museum Angermünde und den Tourismusverein Angermünde beherbergen soll, schon so gut wie fertig aus. Besonders mit dem Einbau der restaurierten historischen Eingangstüren und dem finalen Fassadenanstrich wurden sichtbare Meilensteine in der Fertigstellung erreicht. Jedoch hat es in den vergangenen Wochen Verzögerungen beim Innenausbau, die sich nun auf die geplante Eröffnung des Hauses zum Ende des Jahres auswirken. Nach der aktuellen Bauablaufplanung wird die Gestaltung und Einrichtung insbesondere der Ausstellungsräume nicht vor März 2020 fertiggestellt sein. Somit verschiebt sich die Eröffnung des Hauses auf das Frühjahr 2020.

[ Weiterlesen ]

INSEK Angermünde in der letzten Runde

Im November 2018 startete Angermünde einen Prozess, in dem die gesamte Stadt in den Fokus genommen wird. In dem sogenannten INSEK (Integriertes Stadtentwicklungskonzept) wurden zusammen mit Angermünder Bürgerinnen und Bürgern Bestandsaufnahmen zu Themen, wie Gesundheit, Mobilität und Energie gesammelt, Probleme herausgearbeitet und in mehreren Schritten konkrete Maßnahmen abgeleitet. Am 24. Oktober fand die letzte große Beteiligungsrunde in Form eines öffentlichen Forums in der Altstadthalle Angermünde statt. Über 100 Gäste nutzten diese Gelegenheit und informierten sich über die Maßnahmen, die das Planungsbüro für die Gesamtstadt herausgearbeitet hat und an diesem Abend zusammen mit Vertretungen der Stadtverwaltung Angermünde präsentierte.

[ Weiterlesen ]

Nächste Veranstaltungen

November, 2019

So17Nov10:50 UhrGedenkfeier zum Volkstrauertag10:50 Uhr Stadtfriedhof Angermünde, Schwedter Str. 39, 16278 Angermünde

So17Nov17:00 UhrIm Zeichen des Friedens …17:00 Uhr Dorfkirche Günterberg, Dorfmitte, 16278 Angermünde

Mi20Nov18:30 Uhr„… und das Licht scheint in der Finsternis“18:30 Uhr Dorfkirche Günterberg, Dorfmitte, 16278 Angermünde

X
X