Maerker - Melden Sie hier Straßenschäden und defekte Straßenbeleuchtungen

Bekanntmachungen

Bekanntmachungen der Stadt Angermünde

Stadtverordnetenversammlung und Ortsbeiräte

Bekanntmachungen der Sitzungen der Stadtverordnetenversammlung, deren Ausschüsse sowie der Ortsbeiräte finden Sie unter der jeweiligen Sitzung des betreffenden Gremiums. Die Sitzungen der Gremien finden Sie im Sitzungskalender.

Weitere Bekanntmachungen und Mitteilungen der Stadt Angermünde

  • Entwurf der Innenbereichssatzung der Stadt Angermünde für den Ortsteil Crussow, Ortslagen Crussow, Henriettenhof und Neuhof

Die Stadtverordnetenversammlung Angermünde hat in ihrer Sitzung am 08.09.2021 die Aufstellung der Innenbereichssatzung der Stadt Angermünde für den Ortsteil Crussow, Ortslagen Crussow, Henriettenhof und Neuhof gemäß § 34 Abs. 4 Satz 1 Nr. 1 und 3 Baugesetzbuch und die öffentliche Auslegung des Entwurfes der Innenbereichssatzung der Stadt Angermünde für den Ortsteil Crussow, Ortslagen Crussow, Henriettenhof und Neuhof gemäß § 34 Abs. 4 Satz 1 Nr. 1 und 3 Baugesetzbuch beschlossen (Beschluss BV-036/2021).

Der Entwurf der Innenbereichssatzung der Stadt Angermünde für den Ortsteil Crussow, Ortslagen Crussow, Henriettenhof und Neuhof gemäß § 34 Abs. 4 Satz 1 Nr. 1 und 3 Baugesetzbuch mit Begründung wird zu Jedermanns Einsicht entsprechend §3 Abs.2 BauGB öffentlich ausgelegt.

Die öffentliche Auslegung erfolgt im Zeitraum vom

04.10.2021 bis 05.11.2021

bei der Stadt Angermünde, Fachbereich Planen und Bauen, Heinrichstraße 12, 16278 Angermünde, Zimmer 301 zu den Dienstzeiten:

Montag: 9.00 Uhr – 12.00 Uhr
Dienstag: 9.00 Uhr – 12.00 Uhr und 13:00 – 18:00 Uhr
Mittwoch: 9.00 Uhr – 12.00 Uhr
Donnerstag: 9.00 Uhr – 12.00 Uhr und 13:00 – 15:00 Uhr
Freitag: 9.00 Uhr – 12.00 Uhr.

Die Einsichtnahme ist ebenfalls unter folgendem Link möglich:
Entwurf der Innenbereichssatzung der Stadt Angermünde für den Ortsteil Crussow, Ortslagen Crussow, Henriettenhof und Neuhof (pdf)

Damit soll der Öffentlichkeit die Möglichkeit gegeben werden, sich über die allgemeinen Ziele und Zwecke sowie die wesentlichen Auswirkungen der Planung zu unterrichten und ihre Stellungnahmen während der Auslegungsfrist schriftlich oder zur Niederschrift oder per Mail unter folgender Adresse u.schwanebeck@angermuende.de abzugeben.

Stellungnahmen, die nicht rechtzeitig abgegeben worden sind, können bei der Beschlussfassung über die Satzung unberücksichtigt bleiben, sofern die Gemeinde deren Inhalt nicht kannte und nicht hätte kennen müssen und deren Inhalt für die Rechtmäßigkeit der Satzung nicht von Bedeutung ist.

Angermünde, 09.09.2021

  • Entwurf der Innenbereichssatzung der Stadt Angermünde für den Ortsteil Stolpe, Ortslagen Stolpe und Linde

Die Stadtverordnetenversammlung Angermünde hat in ihrer Sitzung am 08.09.2021 die Aufstellung der Innenbereichssatzung der Stadt Angermünde für den Ortsteil Stolpe, Ortslagen Stolpe und Linde gemäß § 34 Abs. 4 Satz 1 Nr. 1 und 3 Baugesetzbuch und die öffentliche Auslegung des Entwurfes der Innenbereichssatzung der Stadt Angermünde für den Ortsteil Stolpe, Ortslagen Stolpe und Linde gemäß § 34 Abs. 4 Satz 1 Nr. 1 und 3 Baugesetzbuch beschlossen (Beschluss BV-037/2021).

Der Entwurf der Innenbereichssatzung der Stadt Angermünde für den Ortsteil Stolpe, Ortslagen Stolpe und Linde gemäß § 34 Abs. 4 Satz 1 Nr. 1 und 3 Baugesetzbuch mit Begründung wird zu Jedermanns Einsicht entsprechend §3 Abs.2 BauGB öffentlich ausgelegt.

Die öffentliche Auslegung erfolgt im Zeitraum vom

04.10.2021 bis 05.11.2021

bei der Stadt Angermünde, Fachbereich Planen und Bauen, Heinrichstraße 12, 16278 Angermünde, Zimmer 301 zu den Dienstzeiten:

Montag: 9.00 Uhr – 12.00 Uhr
Dienstag: 9.00 Uhr – 12.00 Uhr und 13:00 – 18:00 Uhr
Mittwoch: 9.00 Uhr – 12.00 Uhr
Donnerstag: 9.00 Uhr – 12.00 Uhr und 13:00 – 15:00 Uhr
Freitag: 9.00 Uhr – 12.00 Uhr.

Die Einsichtnahme ist ebenfalls unter folgendem Link möglich:
Entwurf der Innenbereichssatzung der Stadt Angermünde für den Ortsteil Stolpe, Ortslage Stolpe und Linde (pdf)

Damit soll der Öffentlichkeit die Möglichkeit gegeben werden, sich über die allgemeinen Ziele und Zwecke sowie die wesentlichen Auswirkungen der Planung zu unterrichten und ihre Stellungnahmen während der Auslegungsfrist schriftlich oder zur Niederschrift oder per Mail unter folgender Adresse u.schwanebeck@angermuende.de abzugeben.

Stellungnahmen, die nicht rechtzeitig abgegeben worden sind, können bei der Beschlussfassung über die Satzung unberücksichtigt bleiben, sofern die Gemeinde deren Inhalt nicht kannte und nicht hätte kennen müssen und deren Inhalt für die Rechtmäßigkeit der Satzung nicht von Bedeutung ist.

Angermünde, 09.09.2021

  • Entwurf der Innenbereichssatzung der Stadt Angermünde für den Ortsteil Wolletz

Die Stadtverordnetenversammlung Angermünde hat in ihrer Sitzung am 08.09.2021 die Aufstellung der Innenbereichssatzung der Stadt Angermünde für den Ortsteil Wolletz gemäß § 34 Abs. 4 Satz 1 Nr. 1 und 3 Baugesetzbuch und die öffentliche Auslegung des Entwurfes der Innenbereichssatzung der Stadt Angermünde für den Ortsteil Wolletz gemäß § 34 Abs. 4 Satz 1 Nr. 1 und 3 Baugesetzbuch beschlossen (Beschluss BV-021/2021).

Der Entwurf der Innenbereichssatzung der Stadt Angermünde für den Ortsteil Wolletz gemäß § 34 Abs. 4 Satz 1 Nr. 1 und 3 Baugesetzbuch mit Begründung wird zu Jedermanns Einsicht entsprechend §3 Abs.2 BauGB öffentlich ausgelegt.

Die öffentliche Auslegung erfolgt im Zeitraum vom

04.10.2021 bis 05.11.2021

bei der Stadt Angermünde, Fachbereich Planen und Bauen, Heinrichstraße 12, 16278 Angermünde, Zimmer 301 zu den Dienstzeiten:

Montag: 9.00 Uhr – 12.00 Uhr
Dienstag: 9.00 Uhr – 12.00 Uhr und 13:00 – 18:00 Uhr
Mittwoch: 9.00 Uhr – 12.00 Uhr
Donnerstag: 9.00 Uhr – 12.00 Uhr und 13:00 – 15:00 Uhr
Freitag: 9.00 Uhr – 12.00 Uhr.

Die Einsichtnahme ist ebenfalls unter folgendem Link möglich:
Entwurf der Innenbereichssatzung der Stadt Angermünde für den Ortsteil Wolletz (pdf)

Damit soll der Öffentlichkeit die Möglichkeit gegeben werden, sich über die allgemeinen Ziele und Zwecke sowie die wesentlichen Auswirkungen der Planung zu unterrichten und ihre Stellungnahmen während der Auslegungsfrist schriftlich oder zur Niederschrift oder per Mail unter folgender Adresse u.schwanebeck@angermuende.de abzugeben.

Stellungnahmen, die nicht rechtzeitig abgegeben worden sind, können bei der Beschlussfassung über die Satzung unberücksichtigt bleiben, sofern die Gemeinde deren Inhalt nicht kannte und nicht hätte kennen müssen und deren Inhalt für die Rechtmäßigkeit der Satzung nicht von Bedeutung ist.

Angermünde, 09.09.2021

  • Entwurf des Bebauungsplanes „Windeignungsgebiet Pinnow“

Die Stadtverordnetenversammlung der Stadt Angermünde hat in ihrer Sitzung am 12.10.2016 den Beschluss zur Aufstellung des Bebauungsplanes „Windeignungsgebiet Pinnow“ gefasst.

Anlass der Planaufstellung ist der § 1 Absatz 3 BauGB, der die Gemeinden verpflichtet, Bauleitpläne aufzustellen, soweit es für die städtebauliche Entwicklung und Ordnung erforderlich ist.

Das Erfordernis ergibt sich aus dem Bestreben der Stadt Angermünde, ein Repowering von Windenergieanlagen sowie eine nördliche Ergänzung des bestehenden Windparks im Bereich der Flächen östlich von Frauenhagen zu ermöglichen und zugleich eine geordnete städtebauliche Entwicklung in diesem Bereich, unter Berücksichtigung einer möglichst optimalen Ausnutzung der Windenergiepotenziale, sicherzustellen. Im Rahmen der Bauleitplanung hat eine Gemeinde die Möglichkeit, Standorte für Windenergieanlagen im Plangebiet zu steuern bzw. festzulegen.

Das Plangebiet umfasst innerhalb der Gemarkung Frauenhagen (Flur 1 sowie Flur 6) eine Fläche von ca. 70 ha (siehe Abbildung „Geltungsbereich des Bebauungsplans“).

Die Stadtverordnetenversammlung der Stadt Angermünde hat den Entwurf des Bebauungsplanes „Windeignungsgebiet Pinnow“ in ihrer Sitzung am 10.06.2021 mit Beschluss Nr. BV-058/2021 gebilligt und zur öffentlichen Auslegung bestimmt.

Der Entwurf des Bebauungsplanes „Windeignungsgebiet Pinnow“ der Stadt Angermünde, bestehend aus der Planzeichnung, dem Textteil sowie seiner Begründung mit dem Umweltbericht, wird gemäß § 3 Abs. 2 BauGB in der Zeit vom

30.08.2021 bis einschließlich 01.10.2021

im Bauamt, Heinrichstraße 12, 16278 Angermünde (Chris Szallies, Zimmer 204, Tel.: 03331 – 26 00 56, E-Mail: c.szallies@angermuende.de) während der Dienstzeiten zu jedermanns Einsichtnahme öffentlich ausgelegt. Gleichzeitig ist der Plan auf der Internetseite der Stadt Angermünde www.angermuende.de unter Bekanntmachungen einsehbar.

Dokumente:

  1. Bekanntmachung 
  2. Begründung Bebauungsplan „WEG Pinnow“ (pdf, 12 MB)
  3. Planzeichnung mit textlichen Festsetzungen (pdf; 1 MB)
  4. Umweltbericht (pdf, 10 MB)
  5. Anhang zum Umweltbericht (pdf, 3 MB)
  6. Karte Schutzgebiete (pdf, 5 MB)
  7. Karte Biotope (pdf, 7 MB)
  8. Karte Revierkartierung (pdf, 4 MB)
  9. Karte Groß- und Greifvögel (pdf, 5 MB)
  10. Karte Weißstorch (pdf, 6 MB)
  11. Karte Rast Herbst – Frühjahr 2019 – 2020 (pdf, 5 MB)
  12. Karte Überflug Herbst 2019 (pdf, 5 MB)
  13. Karte Überflug Frühjahr 2020 (pdf, 5 MB)
  14. Karte Landschaftsbild (8 MB)
  15. Karte A-E-Maßnahmen (pdf, 3 MB)
  16. Faunistischer Fachbericht Fledermaus (pdf, 7 MB)
  17. Überprüfung Brutplätze Rohrweihe (pdf, 5 MB)
  18. Bericht Brutvögel (pdf, 7 MB)
  19. Überprüfung Greifvögelhorste (pdf, 1,5 MB)
  20. Überprüfung Großvögelhorste (pdf, 0,5 MB)
  21. Zug- und Rastvögel (pdf, 1 MB)
  22. Schattenwurfprognose (pdf, 0,5 MB)
  23. Schallimmissionsprognose (pdf, 21 MB)
  24. Abwägung
  • Aufstellung des Bebauungsplanes „Wohngebiet Oberwall / Am Kamp“ im beschleunigten Verfahren gem. § 13a Baugesetzbuch (BauGB)

Ziel der Planung ist die Schaffung von innerstädtischen Wohnbauflächen in Zentrumsnähe. Die Stadtverordnetenversammlung hat am 02.06.21 die Aufstellung des Verfahrens zum BPL „Wohngebiet Oberwall / Am Kamp“ gem. § 2 Abs. 1 des BauGB beschlossen.

Der Bebauungsplan wird im beschleunigten Verfahren nach § 13a BauGB aufgestellt. Der geplante Geltungsbereich ist im beigefügten Lageplan ersichtlich.

Folgende Verfahrensschritte werden gemäß § 13a (2) Nr. 1 BauGB nicht durchgeführt:

  • Umweltprüfung und -bericht gem. § 2 Abs. 4 und § 2a BauGB
  • Frühzeitige Beteiligung der Öffentlichkeit sowie der Behörden und sonstigen Trägern öffentlicher Belange gemäß § 3 Abs. 1 und § 4 Abs. 1 BauGB
  • Monitoring und Zusammenfassende Erklärung gem. § 4c und § 10a BauGB

Die Auslegungsdauer gem. § 3 Abs. 2 BauGB wird gesondert bekanntgemacht.

Der Inhalt dieser Bekanntmachung und die auszulegenden Planunterlagen werden gemäß § 4a Abs. 4 Satz 1 BauGB zusätzlich auf der Internetseite der Stadt Angermünde unter www.angermuende.de zugänglich gemacht.

Angermünde, den 16.07.2021

Frederik Bewer

Bürgermeister

Abb.: Geltungsbereich
  • Entwurf des Bebauungsplanes „Wochenendhausgebiet Am Paddenpfuhl“ 

Die Stadtverordnetenversammlung Angermünde hat in ihrer Sitzung am 02.06.2021 unter Beschluss Nr. BV-039/2021 beschlossen, den Entwurf des Bebauungsplanes „Wochenendhausgebiet Am Paddenpfuhl“ gemäß §3 Abs.2 BauGB öffentlich auszulegen.

Damit soll der Öffentlichkeit die Möglichkeit gegeben werden, sich über die allgemeinen Ziele und Zwecke sowie die wesentlichen Auswirkungen der Planung zu unterrichten und ihre Stellungnahmen während der Auslegungsfrist schriftlich oder zur Niederschrift oder per Mail unter folgender Adresse u.schwanebeck@angermuende.de abzugeben.

Der Bebauungsplan wird gemäß § 13 BauGB im vereinfachten Verfahren ohne Durchführung einer Umweltprüfung nach §2 Abs.4 BauGB aufgestellt.

Die öffentliche Auslegung erfolgt im Zeitraum vom

30.08.2021 bis 01.10.2021

bei der Stadt Angermünde, Fachbereich Planen und Bauen, Heinrichstraße 12, 16278 Angermünde, zu den Dienstzeiten:

Montag                                   9.00 Uhr – 12.00 Uhr

Dienstag                                 9.00 Uhr – 12.00 Uhr und 13:00 – 18:00 Uhr

Mittwoch                                 9.00 Uhr – 12.00 Uhr

Donnerstag                             9.00 Uhr – 12.00 Uhr und 13:00 – 15:00 Uhr

Freitag                                    9.00 Uhr – 12.00 Uhr.

 

Stellungnahmen, die nicht rechtzeitig abgegeben worden sind, können bei der Beschlussfassung über den Bauleitplan unberücksichtigt bleiben, sofern die Gemeinde deren Inhalt nicht kannte und nicht hätte kennen müssen und deren Inhalt für die Rechtmäßigkeit des Bauleitplans nicht von Bedeutung ist.

Entwurf des Bebauungsplanes Wochenendhausgebietb Am Paddenpfuhl (pdf, 2 MB)

Angermünde, 08.07.2021

F. Bewer (Siegel)
Bürgermeister

Leistung für Erschließung und Herstellung einer befestigten Fläche

Die Stadt Angermünde beabsichtigt die Erschließung und Herstellung einer befestigten Fläche zur Nutzung einer Skaterbahn.

Folgende Leistungen werden benötigt:

  • Vermessungsleistungen
  • Baugrunduntersuchungen

Die Umsetzung der Maßnahme ist für Mai/Juni 2021 vorgesehen.

Die Umsetzung der Maßnahme erfolgt im Rahmen einer beschränkten Vergabe.

Investitionsort:  Angermünde, Heinrichstraße 11, Freifläche „Alte Braue“

Durchführungszeitraum:  2021

An der Maßnahme interessierte Firmen können sich unter folgender Kontaktadresse melden:

Stadt Angermünde

Ansprechpartner Holger Tesch
Heinrichstraße 12
16278 Angermünde

h.tesch@angermuende.de

  • Ersatzneubau des Überbaus der Brücke Ziethenmühle

Die Stadt Angermünde beabsichtigt den Ersatzneubau des Überbaus der Brücke Ziethenmühle über die Welse in Frauenhagen. An den Vermessungsleistungen interessierte Firmen können sich schriftlich bzw. per E-Mail bei dem Ansprechpartner (Herrn Tesch) der Stadt Angermünde melden. Aufträge werden an entsprechend qualifizierte Wirtschaftsteilnehmer vergeben.

Art und Umfang der Leistung

Ersatzneubau des Überbaus der Brücke Ziehtenmühle über die Welse in Frauenhagen.

Erbringung von Vermessungsleistungen

Zeitraum der Leistungserbringung: Februar / März 2021

Angaben zum Auftraggeber

Stadt Angermünde
FB Planen und Bauen
zHd. Herrn Tesch
Heinrichstraße 12
16278 Angermünde
Telefon 03331-260078
E-Mail: h.tesch@angermuende.de

  • Errichtung eines Bewegungsparcours auf dem Gelände der Grundschule Gustav Bruhn

gemäß Richtlinienpunkt E.1.2

Die Stadt Angermünde beabsichtigt im Rahmen der Richtlinie E.1.2 die Schaffung von Einrichtungen für Basisdienstleistungen.

Dieses Vorhaben wird im Rahmen der Zuwendung des Landes Brandenburg gemäß Richtlinie des Ministeriums für ländliche Entwicklung, Umwelt und Landwirtschaft über die Gewährung von Zuwendungen für die Förderung der ländlichen Entwicklung im Rahmen von LEADER von 25. September 2018 – Teilbereich E: Umsetzung von investiven Vorhaben der integrierten ländlichen Entwicklung gemäß GAK-Rahmenplan finanziert.

Das Vorhaben beinhaltet einen zum Schulprogramm entsprechend passend ausgestatteter sicherer Schulhof mit modernen Bewegungsmöglichkeiten. Die Ideen zu bewegungsorientiertem, handelndem Unterrichten, besonders für Kinder mit Nachteilsausgleichen und sonderpädagogischem Förderbedarf ist durch die momentane Struktur beider Schulhöfe sicherheitstechnisch und ausstattungstechnisch nicht durchsetzbar.

Die Umsetzung der baulichen Maßnahme ist von März 2020 – September 2021 vorgesehen.

Die Umsetzung der Maßnahme erfolgt im Rahmen eines öffentlichen Wettbewerbs (Ausschreibung) nach Bekanntmachung auf dem Vergabemarktplatz des Landes Brandenburg.

Investitionsort:  Angermünde

Durchführungszeitraum:  06.03.2020 – 30.09.2021

  • Bekanntmachung

über die Auslegung von Planunterlagen im Anhörungsverfahren zur Planfeststellung für das Vorhaben der DB Netz AG „Ausbaustrecke (ABS) Berlin – Angermünde – Grenze D/Pl (-Szczecin): PRA 1 Bahnhof (Bf) Angermünde (e) bis Bahnhof (Bf) Passow (e)“, Bahn-km 70,335 bis 89,9+00 Gleis 2 und 89,3+00 Gleis 1 und 5 der Strecke 6328 Angermünde – Rosow (DB-Grenze) in den Städten Angermünde, Prenzlau, Templin und Schwedt (Oder), in den Ämtern Oder-Welse, Gramzow, Gartz und Gerswalde im Landkreis Uckermark sowie im Amt Britz-Chorin-Oderberg im Landkreis Barnim
1. Planänderung

Den vollständigen Bekanntmachungstext im PDF-Format finden Sie >> hier (pdf)

  • Sanierung und touristische Nutzbarmachung der Burgruine Greiffenberg

Rahmen des Entwicklungsprogrammes für den ländlichen Raum in Brandenburg und Berlin für die Förderperiode 2014 bis 2020 – Maßnahme M 19 (Unterstützung für die lokale Entwicklung LEADER) finanziert.

Es wird mit ELER-Mitteln finanziert und beinhaltet die bauliche Sicherung und Sanierung des vorhandenen Boden- und Baudenkmals, verbunden mit der Errichtung eines Funktionsgebäudes und einer Bühne für eine künftige kulturelle und touristische Nutzung.

Die Umsetzung der Maßnahme erfolgt nach Teil- bzw. Fachlosen im Rahmen eines öffentlichen Wettbewerbs nach Bekanntmachung auf dem Vergabemarktplatz des Landes Brandenburg.

Investitionsort:  Angermünde

Durchführungszeitraum:  29.06.2017 – 31.12.2021

Weitere Informationen finden Sie unter:

http://www.eler.brandenburg.de/sixcms/detail.php/bb1.c.196616.de

oder

https://ec.europa.eu/agriculture/index_de

Ansprechpartner der Stadtverwaltung Angermünde:
Fachbereich Planen und Bauen
Herr Holger Tesch
Tel.: 03331-260078
FAX: 03331-260045

Postanschrift:
Markt 24
16278 Angermünde

Sprechzeiten:
Montag, Donnerstag und Freitag von 09:00 Uhr bis 12:00 Uhr
Dienstag von 09:00 Uhr bis 12:00 Uhr und von 13:00 Uhr bis 18:00 Uhr
Mittwoch geschlossen31

  • Ersatzneubau des Überbaus der Brücke Ziethenmühle

Die Stadt Angermünde beabsichtigt den Ersatzneubau des Überbaus der Brücke Ziethenmühle über die Welse in Frauenhagen. An den Planungsleistungen interessierte Firmen können sich schriftlich bzw. per E-Mail bei dem Ansprechpartner (Herrn Tesch) der Stadt Angermünde melden. Aufträge werden an entsprechend qualifizierte Wirtschaftsteilnehmer vergeben.

Art und Umfang der Leistung

Ersatzneubau des Überbaus der Brücke Ziethenmühle über die Welse in Frauenhagen,

Erbringung von Planungsleistungen: Lph 1-3
Zeitraum der Leistungserbringung: August bis Dezember 2019

Angaben zum Auftraggeber

Stadt Angermünde
FB Planen und Bauen
zHd. Herrn Tesch
Heinrichstraße 12
16278 Angermünde
Telefon 03331-260078
E-Mail h.tesch@angermuende.de

Weitere öffentliche Bekanntmachungen finden Sie im >> Amtsblatt der Stadt Angermünde


  • Aktuelles

  • Infrastrukturprobleme melden

    Maerker - Melden Sie hier Straßenschäden und defekte Straßenbeleuchtungen
  • Imagefilm der Stadt Angermünde

  • Informationsbroschüre der Stadt Angermünde

    Bürgerbroschüre 2021
  • „SEHENSwert“ – Angermünder Geschichte erleben


  • X
    X