Maerker - Melden Sie hier Straßenschäden und defekte Straßenbeleuchtungen

Baugrundstücke

Baugrundstücke

Auf dieser Seite erhalten interessierte Bauherren und Bauträger aber auch Investoren Informationen zu Baugrundstücken und Häusern, die sich im Eigentum der Stadt Angermünde befinden.

 

Angebote für unbebaute Gewerbegrundstücke

Im Gewerbegebiet Oderberger Straße stehen noch freie Grundstücke für Investoren zur Verfügung.

Angebote für unbebaute Baugrundstücke

  • 2 Grundstücksparzellen im Bereich der Gemeindestraße Am Tanger

Die Stadt Angermünde bietet zwei Grundstücksparzellen im Bereich der Gemeindestraße, Am Tanger, an. Die Grundstücke liegen zwischen den Hausnummern, Am Tanger 20 und 36. – Karte (pdf)

Lage:
Am Tanger ist ein Eigenheimgebiet südlich der Rudolf-Breitscheid-Straße. Das Gebiet schließt die geschlossene Bebauung der Stadt Angermünde in der Rudolf-Breitscheid-Straße in Richtung des Ortsteiles Altkünkendorf ab. Von hier ist es nur ein kurzer Weg zum Wolletzsee und zum Stadtwald. Der Bahnhof Angermünde mit den Direktanbindungen nach Berlin, Stralsund, Szczecin und Schwedt ist ca. 2 km entfernt. In einem Radius von ca. 1 km befinden sich Schule, Hort, Kita und Einkaufsmöglichkeiten.

Die Autobahn A 11 ist an den Auffahrten Joachimsthal und Pfingstberg in ca. 15 Minuten zu erreichen. Angermünde, mit seinen 23 Ortsteilen liegt mit Teilen im Biosphärenreservat „Schorfheide – Chorin“ und im Nationalpark „Unteres Odertal“. Im Ortsteil Altkünkendorf befindet sich das Weltnaturerbe „Buchenwald Grumsin“. Als staatlich anerkannter Erholungsort, mit vielen Seen und der offenen Landschaft bietet Angermünde Ruhe und Erholung in Wald und Flur. Der Mündesee direkt an der Altstadt gelegen und der Wolletzsee mit seinem Strandbad sind die größten Gewässer. Regionale und überregionale Wander- und Radwege führen einen hinaus in die Natur.

Beschaffenheit:
Die Parzellen werden erschlossen über Straße, Am Tanger, von der Rudolf-Breitscheid-Straße. Die Möglichkeiten zur Bebauung richten sich nach der vorhandenen Bebauung und geltenden, baurechtlichen Bestimmungen. Es handelt sich um eine Lückenbebauung nach § 34 Baugesetzbuch.                           

In der Straße liegen sämtliche Medien an. Die Grundstücksanschlüsse sind durch den Erwerber zu beauftragen. Auf Grund des Baugrundes ist ein erhöhter Aufwand für die Gründung des Bauwerkes erforderlich. Dazu kann es zu unzureichender Aufnahmefähigkeit des Bodens für das anfallende Regenwasser führen. Bei erhöhten Niederschlägen kann es zur Überflutung des Grundstückes kommen.

Der zum Baugrund vorliegende Kurzbericht zur Übersichtsbeurteilung der Baugrund- und Gründungsverhältnisse vom 18.06.2021 kann zur Verfügung gestellt werden.

Bauparzellen:
Beide Parzellen haben etwa eine Größe von jeweils 900 m².

Besonderheiten:
Parzelle 1: Etwa 3 m neben der westl. Grundstücksgrenze befindet sich in einer Grundstückstiefe von ca. 12,5 m der Regeneinlauf der Entwässerung eines Teils der Straße, Am Tanger.

Parzelle 2: Der Erwerber der Parzelle hat dafür zu sorgen, dass anfallendes Oberflächenwasser aus umliegenden Bereichen an seiner östlichen Grundstücksgrenze in das tiefergelegene Gebiet südlich seines Grundstücks abfließen kann. Notfalls hat er mit geeigneten baulichen Maßnahmen, vorzugshalber an der Grenze zum Grundstück, Am Tanger 20, dafür zu sorgen.

Beide Parzellen: Die Erwerber dulden, dass das an die Parzellen angrenzende städtische Grundstück als Wasserauffangspeicher für die öffentliche Regenentwässerung eines Teils der Straße, Am Tanger, dient und dadurch auch das erworbene Grundstück beeinträchtigt werden kann. Dazu wird jeweils im Grundbuch eine Duldungsdienstbarkeit eingetragen.                            

Abgabe:
Die Grundstücke können

  1. mit Kauf oder
  2. zur Erbpacht

vergeben werden.

Die Übernahme des Grundstückes in Erbpacht erfolgt für 99 Jahre. Grundlage für die Ermittlung des Erbpachtzinses ist der Betrag, der als Kaufpreis aufgerufen wird. Der Erbpachtzins beträgt 3,4 % jährlich vom Angebotspreis und wird an eine fortlaufende dreijährige Anpassungsklausel nach dem Verbraucherpreisindex für Deutschland gebunden.

Mindestgebot:
Parzelle 1 =        40.500 €
Parzelle 2 =        37.800 €

Bei den Mindestgeboten wurden die genannten Besonderheiten berücksichtigt.

Im Mindestgebot enthalten sind:

  • Grunderschließung (Fahrbahn, Telefon, Elektro, Gas, Wasser, Abwasser)

Im Mindestgebot nicht enthalten sind damit insbesondere:

  • die Kosten für die Herstellung der Grundstücks- und Hausanschlüsse aller Medien
  • Vermessungs- und Kosten für die Übernahme ins Kataster
  • sämtliche mit dieser Beurkundung und ihrer Durch­füh­rung verbun­dene Kosten beim Notar und Grund­buchamt,
  • Grunderwerbsteuern usw.

Die Übergabe der Grundstücke wird an eine Bauverpflichtung zur Errichtung eines Wohnhauses entsprechend der vorhandenen Bebauung, zur Schaffung von selbstgenutztem Wohnraum und der Anmeldung des Hauptwohnsitzes durch den Erwerber und seiner Familienangehörigen 1. Grades innerhalb von 2 Jahren gebunden.

Die Erfüllung der Verpflichtung wird mit einer Rückabwicklung des Notarvertrages gesichert. Darüber hinaus wird eine Wertabschöpfungsklausel für 10 Jahre in Höhe von 75 % des Erlöses über den Wert aus dem Zuschlagsgebot vereinbart. Ist das aus dem Verkaufspreis nicht eindeutig ersichtlich, wird der dann gültige Bodenrichtwert aus dem Marktbericht als Grundlage zur Ermittlung des Mehrerlöses herangezogen.

Schriftliche Angebote werden bis zum 30.09.2021 in einem mit „Am Tanger“ gekennzeichneten und verschlossenen Briefumschlag erbeten an

Stadt Angermünde
Liegenschaften
Markt 24
16278 Angermünde

Nähere Auskünfte erteilt Ihnen Herr Sewekow unter Tel. 03331/260035; k.sewekow@angermuende.de oder Herr Szallies unter Tel. 03331 260056; c.szallies@angermuende.de.

  • Grundstück im Ortsteil Bruchhagen

Die Stadt Angermünde und die Wohnbauten GmbH Angermünde-Land schreiben im Bieterverfahren folgendes Grundstück in der Gemarkung Bruchhagen aus.

Lage:
Schöne Aussicht, zwischen den Grundstücken Nr. 31 und 33, Flur 2, Flurstücke 430 mit 101 m² und 432 mit 772 m², Gemarkung Bruchhagen. Gesamtgröße 873 m².
– Karte (pdf)

Beschaffenheit:
Das Grundstück ist erschlossen über die Straße, Schöne Aussicht. Das Grundstück kann max. mit einer 2-geschossigen Doppelhaushälfte in gleicher Form der benachbarten Doppelhaushälfte bebaut werden. Medienseitig liegen Trinkwasser, GAS, Elektro und Telefon an. Die Abwasserentsorgung kann durch eine Abwassersammelgrube oder eine Kleinkläranlage auf dem Grundstück erfolgen. Maßgeblich ist die Satzung des ZOWA.

Verkaufsbedingungen:
Das Grundstück wird als Bauparzelle für die Bebauung mit einem Doppelhaus ausgeschrieben. Wobei die Doppelhaushälfte von gleicher äußerer Kubatur wie das Doppelhaus auf der Nachbarparzelle sein muss. Das Grundstück wird zur Schaffung von selbstgenutztem Wohnraum und mit einer Bauverpflichtung, das Bauvorhaben innerhalb von 2 Jahren abzuschließen, vergeben.

In Form einer Dienstbarkeit wird ein Anbaugebot zur Sicherung des geforderten Anbaus der Doppelhaushälfte an die benachbarte Doppelhaushälfte vereinbart und im Grundbuch eingetragen.

Zum Erwerb des Grundstückes müssen 2 notarielle Kaufverträge abgeschlossen werden. Einmal mit der Stadt Angermünde zum Flurstück 432 und mit der Wohnbauten GmbH Angermünde-Land zum Flurstück 430. Deren Einverständnis liegt vor.

Angebotsabgabe:
Es kann

  1. ein Kaufpreisangebot und / oder
  2. ein Angebotspreis zur Erbpacht

abgegeben werden.

Der Angebotspreis entspricht einem Kaufpreisangebot zur Übernahme des Grundstückes in Erbpacht für 99 Jahre.

Der Erbpachtzins beträgt 3,4 % jährlich vom Angebotspreis und wird an eine fortlaufende dreijährige Anpassungsklausel nach dem Verbraucherpreisindex für Deutschland gebunden.

Den Vorrang erhält das höchste Gebot aus den Angeboten zum Kaufpreis und   zum Angebotspreis.

Mindestgebot: 7.000 €

Zusätzlich zum Kaufpreis fallen die Vermessungskosten (voraussichtlich in Höhe von 3.100 € für beide Parzellen), die Anschlussgebühren für die jeweiligen Medien, sowie sämtliche Vertragsnebenkosten (Notarkosten, Grundbuchkosten etc.) an.

Schriftliche Angebote werden bis zum 30.09.2021 in einem mit „Doppelhaus Bruchhagen“ gekennzeichneten und verschlossenen Briefumschlag erbeten an

Stadt Angermünde
Liegenschaften
Markt 24
16278 Angermünde

Nähere Auskünfte erteilt Ihnen Herr Sewekow unter Tel. 03331/260035; k.sewekow@angermuende.de oder Herr Szallies unter Tel. 03331 260056; c.szallies@angermuende.de.

Angebote zu Verpachtungen

zu erfragen bei der Wohnbauten GmbH Angermünde-Land

Tel.: 03331-24124
E-Mail: info@ang-wohnen.de
landwohnung.angermuende.de

 

Hauptsachbearbeiter Liegenschaften

Herr Klaus Sewekow
Tel.: 03331-260035
FAX: 03331-260045
E-Mail: k.sewekow@angermuende.de

 

Postanschrift:

Markt 24, 16278 Angermünde

 

Dienstsitz:

Heinrichstraße 12, 16278 Angermünde

 

Sprechzeiten:

Montag, Donnerstag und Freitag von 09:00 Uhr bis 12:00 Uhr
Dienstag von 09:00 Uhr bis 12:00 Uhr und von 13:00 Uhr bis 18:00 Uhr
Mittwoch geschlossen


  • Aktuelles

  • Infrastrukturprobleme melden

    Maerker - Melden Sie hier Straßenschäden und defekte Straßenbeleuchtungen
  • Imagefilm der Stadt Angermünde

  • Informationsbroschüre der Stadt Angermünde

    Bürgerbroschüre 2021
  • „SEHENSwert“ – Angermünder Geschichte erleben


  • X
    X