Maerker - Melden Sie hier Straßenschäden und defekte Straßenbeleuchtungen

Pflege vor Ort

Pflege vor Ort

Unabhängige Informationen zur Pflege in Angermünde mit MALVE

Im Rahmen des Förderprogramms „Pflege vor Ort“ des Landes Brandenburg baut die Stadt Angermünde in Kooperation mit ansässigen Pflege- und Beratungsdienstleistern eine unabhängige Information zur Pflege vor Ort in Angermünde auf. 

Im Rahmen des Projektes wird unter anderem der ehemalige Biberbus zu einem Infomobil umgebaut, damit Pflegebedürftige und Angehörige gezielte Informationen zum Thema Pflege auch in den Ortsteilen erhalten können. 

Partner

  • MAQT e.V.
  • AWO Seniorenzentrum „Am Stadtwall“
  • Angermünder Bildungswerk e.V.
  • Betreuungsverein Lebenshilfe Brandenburg e.V.
  • Volkssolidarität Landesverband Brandenburg, Verbandsbereich Oberhavel-Uckermark
  • IG Frauen und Familie Prenzlau e.V.

Leistungen

  • Kontaktstelle in Angermünde und Informationsmobil in den Ortsteilen, entsprechend Tourenplan
  • Informationen zur Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht
  • Informationen zur Beantragung des Pflegegrades/Grad der Behinderung
  • Unterstützung bei der Auswahl von Pflegeleistungen (Versorgungs- und Betreuungsmöglichkeiten)
  • Vermittlung zu mobilen Pflegdienstleistern sowie lokalen Pflege- und Betreuungseinrichtungen (Kurzeit-, Tages-/Nacht- und Verhinderungspflege sowie Stationäre Pflege)
  • Vermittlung zu sonstigen Dienstleistungen (z. B. Einkaufshilfen, Haushaltshilfen, Gartenpflege)
  • Nachmittagsangebote (mit Kursen wie Rückenschule o.ä.)
  • Informationen zu Pflegekursen (§ 45 SGB XI) und weiteren Schulungs- und Entlastungsangeboten für pflegende Angehörige

Kontakt

Unabhängige Beratung zu Pflege vor Ort
Für Pflegebedürftige und ihre Angehörigen

Rudolf-Breitscheid-Straße 27, 16278 Angermünde

Telefon: 03331 301180
Mobil: 0152 28043082
E-Mail: pflegevorort@angermuende.de
WEB: www.pflegevorort-angermuende.de

Aktueller Tourenplan des Pflegemobils

Seit April 2023 ist im Rahmen des Projektes eine mobile Pflegeinformation im gesamten Stadtgebiet unterwegs. Hier erhält man unter anderem Information zur Beantragung zu Pflegegraden bzw. Graden der Behinderung sowie zu Pflegekursen und weiteren Schulungs- und Entlastungsangeboten auch für pflegende Angehörige. Außerdem bekommen Bürgerinnen und Bürger hier zukünftig Hilfe bei der Auswahl von Pflegeleistungen und anderen Dienstleistern z.B. zur Haushaltshilfe. Auch die Vermittlung zu mobilen Pflegedienstleistern sowie lokalen Pflege- und Betreuungseinrichtungen gehört zum Portfolio des neuen Infomobils. Und wer Hilfe beim Ausfüllen von Anträgen benötigt, ist hier auch genau richtig.

Hinweis: Der neue Tourenplan 2024 wird demnächst veröffentlicht

Dieses Projekt wird gefördert vom Ministerium für Soziales, Gesundheit, Integration und Verbraucherschutz des Landes Brandenburg (MSGIV), den Landesverbänden der Pflegekassen und dem Verband der privaten Krankenversicherung im Land Brandenburg.

Mit dem Förderprogramm „Pflege vor Ort“ sollen Maßnahmen der kommunalen Pflegepolitik zur Stärkung der Pflege vor Ort in den Kommunen gefördert werden. Ziel ist die Unterstützung der Pflege in der Häuslichkeit und die Stabilisierung ambulanter Pflege im Land Brandenburg.


  • Aktuelles

  • Infrastrukturprobleme melden

    Maerker - Melden Sie hier Straßenschäden und defekte Straßenbeleuchtungen
  • Mediathek der Stadt Angermünde

    Kamera am See
  • Imagefilm der Stadt Angermünde

  • Bürgerinformation abonnieren

    Bürgerinformation abonnieren
  • Informationsbroschüre der Stadt Angermünde

    Bürgerbroschüre 2021
  • BBNavi