Willkommen in Angermünde

Was interessiert Sie?

Leben in Angermünde

„Mit einem herzlichen „Hallo“ möchte ich Sie als Bürgermeister von Angermünde mit seinen 23 Ortsteilen bei uns willkommen heißen. Mitten im Biosphärenreservat Schorfheide-Chorin mit dem UNESCO-Weltnaturerbe Buchenwald Grumsin und dem Nationalpark Unteres Odertal in unmittelbarer Nähe ist Angermünde als staatlich anerkannter Erholungsort wunderschön gelegen. Die Landschaft um uns herum beseelt die Menschen, die hier leben und begeistert diejenigen, die uns besuchen. Die Altstadt von Angermünde mit ihrem historischen, liebevoll restaurierten Stadtkern prägt unser Lebensgefühl wesentlich mit. Angermünde ist eine lebenswerte Stadt für alle Altersgruppen. Besuchen Sie uns und lernen Sie uns kennen!“

Ihr Frederik Bewer, Bürgermeister


Urlaub in Angermünde


Alte Buchen, eine reiche Geschichte, sehenswerte Baudenkmäler, viel Wasser und eine historische Altstadt: Angermünde ist eine liebenswerte Stadt zum Leben und Arbeiten – und gleichzeitig eine, in der es sich lohnt, auf touristische Entdeckungsreise zu gehen. Ob für einen Tagesausflug, ein (langes) Wochenende oder einen ganzen Urlaub, in Angermünde kommen vor allem jene auf ihre Kosten, die Ruhe und Natur mögen, die wandern und mit dem Rad fahren oder auf den Spuren der Geschichte unterwegs sein wollen.

Integriertes Stadtentwicklungskonzept (INSEK) Angermünde

Im November 2018 startete Angermünde einen Prozess, in dem die gesamte Stadt in den Fokus genommen werden soll. In dem sogenannten INSEK (Integriertes Stadtentwicklungskonzept) werden zusammen mit Angermünder Bürgerinnen und Bürgern Bestandsaufnahmen zu Themen, wie Gesundheit, Mobilität und Energie gesammelt, Probleme herausgearbeitet und in mehreren Schritten konkrete Maßnahmen abgeleitet. Ziele des INSEK Angermünde 2040 sind es, die Herausforderungen der weiteren Entwicklung der Gesamtstadt zu erkennen und Strategien für die zukünftige Entwicklung zu erarbeiten. Darüber hinaus ist das INSEK eine wichtige Grundlage für zukünftige Förderprogramme zur Stadtentwicklung.


Kommunalwahlen 2019

Am 26. Mai 2019 finden im Land Brandenburg die nächsten landesweiten Kommunalwahlen statt. Gewählt werden die Gemeindevertretungen der kreisangehörigen Gemeinden, die Stadtverordnetenversammlungen der kreisangehörigen und kreisfreien Städte, die Kreistage der Landkreise, die ehrenamtlichen Bürgermeisterinnen und Bürgermeister der amtsangehörigen Gemeinden und Städte sowie die Ortsbeiräte oder Ortsvorsteherinnen und Ortsvorsteher in Gemeinden oder Städten mit Ortsteilen. Mehr Informationen zu den Kommunalwahlen in Angermünde sowie Ansprechpartner finden Sie hier



Aktuelles



Ausstellung „Uckermärkischer Kunstpreis 2018“

Zur Eröffnung der Wanderausstellung zum „Uckermärkischer Kunstpreis 2018“ der Sparkasse Uckermark laden wir alle Interessierten am 11. Mai 2019 um 14 Uhr in das Franziskanerkloster Angermünde ein. Die Wanderausstellung wurde bereits in Prenzlau, Templin und Chorin präsentiert. 33 Künstler/innen haben sich mit 34 Arbeiten an der Ausschreibung des Uckermärkischen Kunstpreises 2018 beteiligt. 21 Künstler/innen wurden mit ihren Werken von der Jury für den Preis nominiert. Vom 11. Mai bis 10. Juni 2019 werden die Werke im Franziskanerkloster Angermünde gezeigt.

[ Weiterlesen ]

Filmabend zum Filmfestival: „Datsche“

Im letzten Jahr fand zum ersten Mal das Wonderous Stories Film Festival vor der wunderschönen Kulisse des Nationalparks Unteres Odertal im Angermünder Ortsteil Solpe statt. Auch 2019 treffen sich wieder Filmbegeisterte, Autoren und Regisseure mitten in der Natur, um Independent-Filme aus der ganzen Welt zu sehen und die Nacht zum Tag zu machen. Zur Einstimmung auf das diesjährige Filmfestival (8. – 11. August 2019) in Stolpe wird am Samstag, 27. April 2019, nochmal der Eröffnungsfilm „Datsche“ vom letzten Festival gezeigt.

[ Weiterlesen ]

Museum eröffnet neue Veranstaltungsreihe

Ende des Jahres öffnet das Angermünder Museum in den neuen Räumen im Haus Uckermark direkt am Marktplatz – mitten in der historischen Altstadt. Doch bis dahin möchte Museumsleiter Ralf Gebuhr die Zeit nutzen und mit der Reihe „Objekt des Monats“ besondere Ausstellungsstücke der Öffentlichkeit präsentieren und die Wartezeit auf Museumseröffnung verkürzen. Die erste Veranstaltung findet am Dienstag, dem 30. April um 10.00 Uhr in der Franziskaner-Klosterkirche statt. Vorgestellt werden die frisch restaurierten Konsolbretter für Totenkronen aus der Klosterkirche

[ Weiterlesen ]