Strandbad Wolletzsee eröffnet Badesaison

Ab dem 15. Mai öffnen sich wieder die Türen des Strandbad Wolletzsee in Angermünde. Die durch Rettungsschwimmer bewachte Anlage ist großzügig angelegt und bietet neben mehreren Volleyballfeldern, Tischtennisplatten, Kinderspielplatz, Bootsverleih, Imbiss, sonnigen und schattigen Liegeplätzen auch einen langen Steg mit Sprungturm sowie eine Schwimminsel mit Rutsche.

Das Strandbad ist bis zum 15. September von Mittwoch bis Sonntag von 10.00 bis 19.00 Uhr geöffnet. Erwachsene bezahlen 3,00 € Eintritt, für Kinder ab 4 Jahren, Auszubildende und Schwerbeschädigte kostet der Eintritt 1,00 €. Weitere Preise für Jahreskarten, Gruppen und Sozialpassinhaber finden Sie unter www.wolletzsee.de.

Wer den See und die bewachsene Uferregion vom Boot aus entdecken möchte, kann beim Bootsverleih, betrieben durch die Städtische Werke Angermünde GmbH, verschiedenste Tretboote und Ruderboote ausleihen. Ganz neu ab dieser Saison ist der Verleih von SUP-Boards (Stand Up Paddling oder Stehpaddeln) inklusive Zubehör. Die Ausleihe für alle Boote und Boards kostet 6,00 € pro Stunde. AngerCard-Besitzer bezahlen 5,00 € pro Stunde. Rettungswesten werden kostenlos ausgegeben.

Zur Stärkung zwischendurch steht auch wieder der Kiosk mit Imbiss zur Verfügung. Ab dem 15. Mai öffnet der Kiosk zu den Öffnungszeiten des Strandbades. Der neue Betreiber, UM Fleisch und Wild GmbH, bietet Eis, Getränke, Kaffee, Pommes und andere Kleinigkeiten an.

Auch in diesem Jahr ist das Strandbad ein Ort für Sport- und Kulturveranstaltungen. So finden folgende Veranstaltungen 2019 im Strandbad Wolletzsee statt: Schorfheide-Triathlon und -Quadrathlon (07.07.2019), Beach-Camp des Volleyball Club Angermünde (22. – 26.07.2019), Pepsi-Cup-Volleyballturnier (28.07.2019), Drachenboot-Rennen mit Kinderstrandfest (10.08.2019), Energie Open Air (31.08.2019 – Strandbad geschlossen).

Die Stadt Angermünde sucht für den Betrieb des Strandbad Wolletzsee und zur Ausweitung der Öffnungszeiten weiterhin eine/n Fachangestelle/n für Bäderbetriebe und eine/n engagierte/n Rettungsschwimmer/in. Interessierte können sich gerne an die Stadtverwaltung wenden.