Erste Stationen des Generationenparcours fertig

Teilabschnitte im Kaisergarten und an der Mündeseepromenade können ab sofort genutzt werden

Als Spiel- und Sportraum für alle Generationen entsteht im Stadtzentrum der Stadt Angermünde an mehreren Orten ein öffentlicher Bewegungsparcours. Die ersten zwei von vier Bauabschnitte wurden in dieser Woche fertig gestellt: Im Kaisergarten und an der Mündeseepromenade können verschiedene Geräte und Bewegungsangebote genutzt werden. Die offizielle Einweihung erfolgt am 11. Mai 2019 zum Tag der Städtebauförderung, an dem mehrere Aktionen in Angermünde stattfinden werden.

Der Generationenparcours soll Menschen in der Stadt zusammenbringen und im öffentlichen Stadtgebiet Sport- und Bewegungsräume für alle Altersgruppen schaffen. „Mit den neuen, attraktiven Bewegungsgeräten erweitern wir für unsere Bürgerinnen und Bürger sowie unsere Gäste generationsübergreifende öffentliche Angebote in unserer Stadt. Und diesmal an besonders schönen Orten.“ so Frederik Bewer, Bürgermeister der Stadt Angermünde. Doch einen kleinen Appell gibt er mit auf den Weg: „Mir ist wichtig, dass wir alle ein Auge auf die neuen Geräte haben, da wir leider immer mehr mit blindem Vandalismus, gerade an der Mündeseepromenade, zu tun haben. Bitte melden Sie jeden Vorfall sofort der Polizei. Eine Zerstörung der neuen Geräte sowie jeder anderer Infrastruktur schadet uns allen. Mittel, die in die Reparatur fließen müssen, fehlen an anderer wichtiger Stelle.“

Anfangspunkt für den Bewegungsparcours soll zukünftig der Friedenspark sein, für deren Gestaltung im kommenden Jahr ein Gesamtkonzept erstellt wird. Dann führt der Weg weiter zum Kaisergarten und zum Seetor mit Abenteuerspielplatz und weiteren Geräten an der Mündeseepromenade.  Ein geplanter vierter Bauabschnitt führt dann an der Verlängerung der Mündeseepromenade entlang des Skulpturenparks. Finanziert wird der Generationenparcours aus Eigenmitteln der Stadt sowie aus Landes- und Bundesmitteln im Rahmen der Städtebauförderung.

P.S. Informationen zu den geplanten Veranstaltungen zum Tag der Städtebauförderung werden in einer gesonderten Meldung zu einem späteren Zeitpunkt mitgeteilt.