Maerker - Melden Sie hier Straßenschäden und defekte Straßenbeleuchtungen

Vandalismus auf Angermünder Wanderwegen

Vandalismus auf Angermünder Wanderwegen

Infrastruktur im Grumsin wird immer wieder Ziel von Zerstörungswut

Bereits zum zweiten Mal innerhalb kurzer Zeit wurden im großen Stil Piktogramme zum Kennzeichnen von Wanderwegen entlang des UNESCO-Weltnaturerbes Buchenwald Grumsin übersprüht. Doch nicht nur das: Auch Hinweisschilder samt Pfosten wurden in diesem Waldgebiet zwischen Altkünkendorf und Groß-Ziethen schon entwendet. Die Absichten dahinter sind rätselhaft, denn erreichen kann man damit nichts.

Der Schaden für die Stadt und alle beteiligten Organisationen ist jedoch groß, denn sämtliche Markierungen müssen wiederhergestellt und mit einem noch größeren Zeitaufwand regelmäßig kontrolliert werden. Diese Kontrollen werden durch Mitarbeiter der Stadt, ehrenamtliche Wanderhelfer und Ranger der Naturwacht auf den ausgewiesenen Wanderwegen durchgeführt. Auch die aufwändige Wiederherstellung der Markierungen obliegt ihnen.

Im Sommer des letzten Jahres mussten die Kontrolleure schon einmal feststellen, dass alle Markierungen an den Bäumen mutwillig zerstört wurden. Über die Wintermonate konnten die Piktogramme erneuert werden, doch bereits zwei Wochen nach der Fertigstellung ging der Vandalismus wieder von vorne los und damit die aufwändige Arbeit der Wege-Markierung. Denn kurz vor Beginn der Wander-Saison müssen die Routen markiert und gut zu finden sein.

Ansprechpartnerin in der Stadtverwaltung

Sachbereich Touristische Infrastruktur – Sondernutzung – Straßenreinigung/Winterdienst

Frau Doreen Sonne
Tel.: 03331-260081
d.sonne@angermuende.de

X
X