Maerker - Melden Sie hier Straßenschäden und defekte Straßenbeleuchtungen

Über 200 Kinder erobern das Rathaus zum Kinderneujahrsempfang

Wenn Bürgermeister Frederik Bewer zum Kinderneujahrsempfang lädt, gehört das Rathaus für einen Tag den kleinsten Angermünder Bürgerinnen und Bürgern. Am 07. Januar öffnete die Angermünder Verwaltung die Rathaustüren für Kita- und Hortkinder zum mittlerweile dritten Kinderneujahrsempfang. Viele Mitmach-Stände, Überraschungsbüros und Aktivitäten warteten auf die Kinder. Der Austausch zwischen den Mitarbeitern der Verwaltung und den Kindern war für alle spannend und eine schöne Abwechslung.

Ab 09.00 Uhr stürmten die Kinder der KITAs Angermünde, Crussow, Frauenhagen, Greiffenberg, Kerkow und Schmargendorf das bunt geschmückte Rathaus. Dort wurden sie vom Bürgermeister und Maria Schmidt, Fachbereichsleiterin für Bildung, Kultur und Soziales, willkommen geheißen und sangen ein gemeinsames Lied, vorgetragen von der KITA Kerkow. Anschließend wurden die Kinder zu Rathausspionen ernannt und konnten bei einer Führung durchs Rathaus die verschiedenen Bereiche der Verwaltung kennen lernen. Einmal auf dem Stuhl des Bürgermeisters sitzen, die Amtskette bestaunen und seinen Fingerabdruck im Einwohnermeldeamt einscannen standen dabei auf dem Programm.

Bevor die Kleinsten selbstständig das Rathaus erforschen durften, brachte Nadine Kundler sie ordentlich zum Schwitzen. Mit speziellen Trommelstöcken, sogenannten Pounds, führte sie mit den Kindern ein energiegeladenes Training durch. Wer nach der sportlichen Betätigung etwas entspannen wollte, bekam in der Leseecke der Bibliothek Angermünde die Möglichkeit dazu. Eine tolle Aktion wurde vom Museum Angermünde angeboten, bei der die Museumsmitarbeiter zusammen mit den Kindern Papier schöpften und gestalteten. Christina Greßmann von der Uckermärksichen Musik- und Kunstschule Angermünde unterstützte mit Glitzertattoos, Musik und gemeinsamen Tanz.

Bis zur Mittagszeit wuselten die rund 130 Vorschulkinder durch das Verwaltungsgebäude. Am Nachmittag übernahmen ca. 80 Hortkinder das Kommando. Auf sie wartete ein abwechslungsreicher Bewegungsparcours, der von der GfG Gesellschaft für Gesundheit und Familie mbH betreut wurde sowie eine Tanzperformance der Tanzgruppe „Blink“ von der Angermünder Tanzschule X-Tina.

Die Idee eines Kinderneujahrsempfangs hatte vor vier Jahren der Ortsverband des Deutschen Kinderschutzbundes, unterstützt von der IG Frauen und Familie, die den diesjährigen Kinderneujahrsempfang mit einer Wichtelwerkstatt unterstützte. Vor drei Jahren holte Frederik Bewer den Empfang dann ins Rathaus.

Die Stadt Angermünde bedankt sich bei allen Mitarbeitern, Partnern und Helfern und natürlich bei den Kindern für den erfolgreichen Tag.

X
X