Maerker - Melden Sie hier Straßenschäden und defekte Straßenbeleuchtungen

Welsow

In die sagenumwogende Ortschaft Welsow mit seinen knapp 122 Einwohnern kommt man über die von alten Bäumen besiedelten Töpferberge. Der Sage nach lebt hier der welsower Zwerg, welcher tief im Verborgenen einen Schatz versteckte. Die Töpferberge sind ein beliebtes Ziel, so hat man in der recht platten Uckermark nur wenige dieser Erderhebungen. Der Blick vom Gipfel der Berge ermöglich jedem der sie mal erklommen hat einen einzigartigen Blick über die unendliche Weite. Von diesem Aussichtspunkt kann man mehr als nur eine Kirchturmspitze erkennen.

Das dörfliche Leben bietet hier noch eine Menge Platz für Ruhe, Erholung und Tradition.

Eine der Traditionen die noch jährlich gelebt werden, ist der Einzug der Heiden in den kleinen Ort. Jedes Jahr am letzten Augustwochenende ziehen ein paar Heiden von dem Dörfchen Biesenbrow nach Welsow. Um die von dem berühmten deutschen Schriftsteller, Ehm Welk, in seinem berühmtesten Heimatroman, „Die Heiden von Kummerow“ manifestierte Völkerwanderung nachzustellen. Im Zuge dieser liefern sich die biesenbrower Heiden und die Welsower einen erbitterlichen Kampf, im Tau ziehen.

Die Gemeinde die jedes Jahr so leidenschaftlich erneut ihren Titel zum Ärger der Biesenbrower verteidigt, erfreut sich in den anderen Tagen des Jahres ihrer wundervollen ruhigen beschaulichen Landschaft. In Ruhe und Abgeschiedenheit kann man entspannen und einfach vom Alltag abschalten.

 

Weitere Informationen und Sehenswertes sowie Vereine

  • Dorfverein Welsow e.V.

 

Unterkunft (Auswahl)

X
X