Maerker - Melden Sie hier Straßenschäden und defekte Straßenbeleuchtungen

Neukünkendorf

Verlässt man die Kernstadt Richtung Südosten kommt man in das, in die malerische Natur der Uckermark eigebettete, Dörfchen – Neukünkendorf. Das Angerdorf am Fuße des Haussees ist ein optimaler Ausgangspunkt für Ausflüge in den Nationalpark „Unteres Odertal“ und das Biosphärenreservat Schorfheide-Chorin.

Die ländlich geprägte Region wird dominiert von weiten Feldern, saftigen Wiesen und einer artenreichen Tier- und Pflanzenwelt, die von Bächen und Seen durchzogene Landschaft bietet den Nährboden für Allerlei aus der Stadt Verdrängtem. Das Dorf und seine 274 Bewohner leben den uckermärkischen Charme der Ländlichkeit in Ruhe und Abgeschiedenheit.

Das dörfliche Leben ist von der ursprünglichen ersten urkundlichen Erwähnung der Ortschaft, um das Jahr 1354 von einer regen landwirtschaftlichen Nutzung des Umlandes geprägt. Die Verbundenheit von Natur und Dorfleben, spiegelt sich auch in dem über 150 Jahre alten Maulbeerenbaum, dem Naturdenkmal des Ortes wieder.

Die kleine Ortschaft hat sich aufgrund ihrer unmittelbaren Nähe zur Kernstadt, der idyllischen landschaftlichen Szenerie und der frischen klaren Brise, die über die Felder- und Weidelandschaft weht, zu einem beliebten Siedlungs- und Erholungsraum entwickelt.

 

Unterkünfte (Auswahl)

X
X