Maerker - Melden Sie hier Straßenschäden und defekte Straßenbeleuchtungen

Sonderfahrt nach Stettin mit der historischen Dampflok

Sonderfahrt nach Stettin mit der historischen Dampflok

Tickets dank Förderung kostenfrei

Angermünde, 22.06.2022

Das wird ein Highlight im Sommer 2022! Am Samstag, dem 25. Juni 2022, gibt es eine Sonderfahrt mit einer historischen Dampflok auf der Strecke Berlin – Stettin. Das ist die Gelegenheit, mit ihren Freunden, Kindern oder Enkeln eine Dampflokomotive auf der Stettiner Bahn zu bestaunen.

Kostenfreie Fahrkarten

Das Beste vorab: Dieses Projekt wird durch den Fond für kleine Projekte in der Euroregion Pomerania unterstützt. Deshalb sind die Zugfahrten für Sie im nördlichen Abschnitt der Stettiner Bahn kostenfrei. Zwischen Tantow und Stettin werden mehrere Fahrten angeboten! Fahrkarten für diesen Abschnitt zwischen Angermünde, Tantow und Stettin erhalten Sie per E-Mail an info@gartz.de oder unter 03 33 32 77-102.

Historische Schnellzuglokomotive

Der Sonderzug wird von der Dampflokomotive 01 519 gezogen. Diese Dampflokomotiven der Baureihe 01 wurden im Schnellzugdienst eingesetzt. Sie galten als die Rennpferde der Deutschen Reichsbahn. Die letzten beiden in Berlin-Ostbahnhof stationierten Dampflokomotiven 01 fuhren bis zum Fahrplanwechsel im September 1979 nur noch die Schnellzüge zwischen Berlin und Stettin.

Mitropa-Wagen

Wie in den guten alten Zeiten verwöhnt Sie während der Reise unser Serviceteam im Imbiss- oder im Bistrowagen mit deftigen Speisen und Getränken zu günstigen Preisen, u. a. mit Bier aus Görlitz, Mineralwasser und Fruchtsäfte aus Bad Liebenwerda. Nutzen Sie das entspannte Reisen im Mitropa-Wagen!

Berlin – Cottbus – Stettin

Und wer noch eine längere Fahrt bis in die Lausitz genießen will: Durch eine Kooperation mit dem Lausitzer Dampflok Club e. V. besteht die Möglichkeit, kostenpflichtige Fahrkarten zwischen Cottbus und Berlin* bis nach Pommern zu buchen.

Fahrzeiten

Wir freuen uns, Sie im Zug oder an der Strecke willkommen zu heißen!

Zum Drehen in Stettin wird die Dampflokomotive allein über den Hafen (Port Centralny) und den Jungernstieg (Most Kolejowy Dziewoklicz)  fahren.

„Dieses Projekt wird durch die Europäische Union aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung unterstützt (Fonds für kleine Projekte Interreg V A Mecklenburg-Vorpommern / Brandenburg / Polen in der Euroregion Pomerania)“.