Maerker - Melden Sie hier Straßenschäden und defekte Straßenbeleuchtungen

Skater-Parcours für Angermünde in Planung – Umfrage für Jugendliche

Skater-Parcours für Angermünde in Planung 

Stadtverwaltung startet Umfrage für Jugendliche

Oft wurde in der Vergangenheit der Wunsch nach einer Skaterbahn in Angermünde an die Verwaltung herangetragen. Die Stadt und weitere Partner möchten allen Kindern und Jugendlichen einen solchen Platz ermöglichen und gehen nun die Planung an. Zusammen mit dem Jugendbeirat und dem Jugendkulturzentrum „Alte Brauerei“ hat die Stadtverwaltung nach möglichen Standorten und passenden Flächen gesucht. Diese wurde jetzt gefunden und die ersten Planungsarbeiten haben begonnen.

Aktuell sieht die Stadtverwaltung eine Fläche direkt neben der „Braue“ in der Heinrichstraße 11 vor. Sie liegt abseits der Straße, ist gut erreichbar und die Angebote des Jugendclubs können mitgenutzt werden. Außerdem gehört die Fläche der Stadt Angermünde. Bevor es so richtig los geht, gibt es allerdings noch viel zu tun, um diesen Platz optimal für diesen Zweck herzurichten. Der gesamte Untergrund soll asphaltiert werden. Dazu muss auch die Regenentwässerung erneuert werden. Eine Vermessungsfirma wurde von der Stadt Angermünde bereits beauftrag.

Die gut 400m² eignen sich für einen kleinen Übungsparcours. Dieser soll mit Rampen und Hindernissen in Form von Modulen ausgestattet werden, die sich später auch an anderen Orten aufbauen lassen. Denn wenn der kleine Skater-Park gut ankommt und genutzt wird, können sich alle Partner einen späteren Umzug auf ein größeres Gelände vorstellen.

Für dieses Projekt ist es wichtig, die späteren Nutzer schon in die ersten Phasen der Umsetzung miteinzubeziehen. Aus diesem Grund startete die Stadtverwaltung in Zusammenarbeit mit dem Jugendbeirat und der „Braue“ eine Online-Umfrage. Mit acht kurzen Fragen möchte sich das Projektteam ein Bild davon machen, wie die Kinder und Jugendlichen die Strecke später nutzen wollen, zu welchen Zeiten sie den Parcours besuchen möchten und welche Elemente ihnen wichtig sind.

Vom 17. Mai bis 24. Juni 2021 haben sich 70 Personen an der Umfrage beteiligt. Die Ergebnisse findet man auf der Beteiligungsplattform der Stadt Angermünde unter: beteiligung.angermuende.de

Wer das Projekt „Skaterbahn“ länger begleiten möchte, hat auch dafür Gelegenheit. Das Jugendkulturzentrum „Alte Brauerei“ ruft auf, sich zu melden, wenn man über die Umfrage hinaus mitmachen möchte. Denn spannend wird es natürlich, wenn der Parcours durch einen professionellen Planer entwickelt wird und der erste Angermünder Skate-Parcours entsteht. Interessierte Jugendliche melden sich einfach per E-Mail an buero@braue.de oder telefonisch unter der 03331 32534.

 

Dokumente:

Ergebnisse der Umfrage (pdf)