Maerker - Melden Sie hier Straßenschäden und defekte Straßenbeleuchtungen

Rückblick auf die Saison 2020 im Strandbad Wolletzsee

Rückblick auf die Strandbad-Saison 2020

Strandbad Wolletzsee sicherte gerade in diesem Jahr das regionale Freizeit- und Sportangebot ab

Das Strandbad Wolletzsee der Stadt Angermünde startete in diesem Jahr durch den Corona-Ausbruch etwas verspätet in die Badesaison, verbuchte aber einen deutlichen Gästezuwachs: So besuchten vom 04. Juni bis 30. September rund 26.000 Badegäste das Strandbad. 2019 waren es inklusive der Besucher des Energie Open Air rund 19.500 Gäste. Auch der offene Schwimmkurs der Stadt sowie die meisten der geplanten Schwimmlager mit insgesamt 1083 Kindern und Begleitpersonen konnten durchgeführt werden.

Gerade in diesem Jahr wurde die Bedeutung des stadteigenen Strandbades noch einmal deutlich, denn die Nachfrage nach regionalen Freizeitangeboten war groß. Und auch wenn auf die Gästezahl und Abstandszonen geachtet werden musste, gab es bei einer Größe des Strandbades von 30.000 m² keine Schwierigkeiten und dem Badespaß stand nichts im Wege.

Auch die Investitionen und Neuerungen, die durch die Stadt Angermünde vorgenommen wurden, fanden großen Anklang und kamen genau zur richtigen Zeit. So wurde der Eingangsbereich neu gemalert und der Imbissbereich mit einer Beach-Entspannungszone ausgestattet. An der Wasserkante sind drei neue Spielgeräte sowie ein Sonnensegel errichtet worden. Dazu gehören eine Matschanlage, ein Sandbagger und ein Spielschiff mit Rutsche.

Doch das größte Bauprojekt war die neue Steganlage mit Sprungturm, die im Juni mit zahlreichen Gästen bei freiem Eintritt und Programm eingeweiht wurde. Der 120m lange Steg mit seiner 50-Meter-Bahn und dem 3-Meter-Sprungturm kostete rund 290.000 Euro von denen 159.000 durch Fördermittel und der Rest durch den Stadthaushalt finanziert wurde.

In jedem Jahr nutzen Schulen aus der Region das Strandbad zur Durchführung von Schwimmlagern. 2020 mussten einige Termine aufgrund der Corona-bedingten Schließung der Schulen im Juni abgesagt werden, doch erfreulicherweise konnte die Grundschule Gustav-Bruhn ihr 9tägiges Schwimmlager mit insgesamt 586 Schülerinnen und Schülern sowie 52 Erwachsenen durchführen.

Auch die Ehm Welk-Oberschule absolvierte einen Badetag mit 113 Kindern. Aus dem Amt Oder-Welse waren 247 Kinder zum Schwimmlager im Strandbad Wolletzsee. Weiterhin kamen viele Gruppen aus Kitas und verschiedenen Einrichtungen des EJF.

X
X