Maerker - Melden Sie hier Straßenschäden und defekte Straßenbeleuchtungen

Ortsverein ermöglicht Blick in die Sterne

Die Freude ist groß im Ortsverein des Angermünder Ortsteils Greiffenberg, denn nach zwei Jahren Vorbereitungs- und Umbauzeit kann nun endlich das moderne Teleskop genutzt werden. Dieses wird nicht mehr manuell gesteuert, sondern richtet sich per GPS auf die gewünschten Himmelsobjekte aus. Dadurch wird es in Zukunft möglich sein, regelmäßige Führungen anzubieten und Schulklassen einzuladen.

Das 55 Jahre alte Spiegel-Teleskop von Carl Zeiss Jena konnte mithilfe von Spenden und Fördermitteln der Bürgerstiftung der Sparkasse Uckermark, der Stadt Angermünde und des Ortsbeirates Greiffenberg sowie mit Eigenmitteln des Vereins durch ein modernes Teleskop ersetzt werden. Insgesamt 6.000,- € wurden investiert, um das Teleskop sowie den Fuß der Anlage zu kaufen und zu installieren. Auch weitere Investitionen am drehgelagerten Kuppeldach waren vonnöten, um die Sternwarte wieder wetterfest zu machen und die Technik zu schützen. Allein dafür investierte die Stadt Angermünde 2017 bereits 5.100,- €.

Seit 1964 gibt es in dem 22m hohen Turm des ehemaligen Redernschen Gutsverwalterhauses, das von 1946 bis 2006 als Schulgebäude diente, eine Sternwarte. Einst von der ehemaligen Pestalozzischule Greiffenberg für den Astronomie-Unterricht betrieben und gepflegt und dann später von der Stadt Angermünde übernommen wird sie seit 2011 vom Ortsverein Stadt Greiffenberg e.V. mit viel Engagement und Ehrenamt instandgehalten und der Öffentlichkeit zur Verfügung gestellt. In Kooperation mit den Betreibern der nächsten Sternwarte in Bernau tauscht der Verein viel Wissen bezüglich Installation und Einstellung des neuen Teleskops aus. Für die Greiffenberger die Grundlage und das Herzstück für die Zukunft ihrer Arbeit in der Sternwarte.

„Wir wollen Wissen vermitteln und den Menschen die Astronomie näher bringen“ berichtet Vorstandsvorsitzender Torsten Peters. „Aus diesem Grund soll es ab dem 15. Februar alle zwei Wochen öffentliche Beobachtungen in der Sternwarte Greiffenberg geben. Interessierte können bis zum Sommer um 19:30 Uhr zur Sternwarte kommen und bei guten Bedingungen den Blick ins Weltall genießen“, so Torsten Peters. Eine Technische Einführung sowie viel Information zur Sternenkunde sind bei solchen Besuchen natürlich obligatorisch. Auch das dazugehörige Astro-Kino wird genutzt, um Filme rund um das Thema Astronomie zu zeigen. Neben den festen Terminen werden in Zukunft auch Sonderveranstaltungen bei Sonnen- und Mondfinsternis oder anderen besonderen Himmelskonstellationen angeboten. Auch Schulklassen oder Gruppen können sich jederzeit an den Ortsverein wenden und sich für Führungen anmelden.

Pläne für die Zukunft hat der Verein noch viele. So gilt es in den nächsten Monaten den Aufstieg zum Turm neu zu gestalten. Doch nicht nur baulich sondern auch technisch können sich die Besucher noch auf Neuerungen freuen: „Das neue Teleskop kann an Kameras und Computer angeschlossen werden. Sobald im Turm Internet vorhanden ist, sind also auch Live-Übertragungen und größere Veranstaltungen denkbar“, so Vereinsmitglied Roman Schüßler. „Doch das ist noch Zukunftsmusik“, ergänzt Torsten Peters.

Der Ortsverein Stadt Greiffenberg e.V. bietet das Astro-Kino sowie den Vereinsraum mit Wintergarten auch für private Feiern an. Informationen rund um den Verein sowie zur Sternwarte findet man auf: http://ortsvereingreiffenberg.de.to/ 

Sternwarte Greiffenberg
Burgstraße 5
16278 Angermünde
OT Greiffenberg

Ansprechpartner:
Torsten Peters
Vorsitzender Ortsverein Greiffenberg e.V.
Telefon: 033334 70244

X
X