Maerker - Melden Sie hier Straßenschäden und defekte Straßenbeleuchtungen

Neues Fahrzeug und Ausrüstung für Angermünder Feuerwehrnachwuchs

Am 15. Februar war die Freude groß bei der Angermünder Feuerwehr und vielen ihrer Ehrenamtler: Der Freiwilligen Feuerwehr Görlsdorf wurde ein Mannschaftstransportwagen für die Jugendfeuerwehr übergeben und auch das Wahlfach „Feuerwehr“ der Ehm Welk-Oberschule erhielt neue Ausrüstung für den Unterricht.

Mit dem neuen Fahrzeug für den Görlsdorfer Feuerwehrnachwuchs konnte ein großer Wunsch der Freiwilligen Feuerwehr im Ort erfüllt werden. Jetzt ist es möglich, die Mädchen und Jungen der Jugendfeuerwehr mit gutem Gewissen zu Übungen und Wettbewerbe zu fahren, ohne Fahrzeuge für Einsätze zu blockieren oder auf die Unterstützung privater Fahrer zu hoffen. Das Transportfahrzeug ist ein Gebrauchtwagen, der für 23.000 Euro von der Templiner Stadtverwaltung abgekauft wurde. Mit dem durch Fördermittel des Landes in Höhe von 60 Prozent und einem Eigenanteil der Angermünder Feuerwehrgesellschaft finanzierten Mannschaftstransporter können nun acht Leute mitgenommen werden. Dank Anja und Riccardo Behnke sowie weiteren Ehrenamtlichen im Ort, die sich stark für die Ausbildung des Nachwuchses in Görlsdorf einsetzen und 2018 die Jugendfeuerwehr neu gründeten, wird er sicherlich oft unterwegs sein.

Seit dem Schuljahr 2014/2015 gibt es das Wahlpflichtfach „Freiwillige Feuerwehr“ an der Ehm Welk-Oberschule. Es wird für alle interessierten Mädchen und Jungen der 9. und 10. Klassen angeboten und in Kooperation mit der Feuerwehr Angermünde durchgeführt. Innerhalb von zwei Jahren erhalten die Schülerinnen und Schüler hier die Truppmannausbildung Teil 1 und 2, also die komplette Grundausbildung für den Dienst in der Einsatzabteilung der Freiwilligen Feuerwehr. Die Feuerwehrausbildung in einem Wahlpflichtfach anzubieten, ist etwas ganz besonderes und „ein Projekt mit so vielen Gewinnern“, so Schulleiter Frank Bretsch. Nun erhielten sie für den Unterricht Schutzbekleidung für 15 Jugendliche mit dazugehörigem Helm, Stiefeln, Jacke, Hose und Handschuhe sowie eine interaktive Tafel. Finanziert wurde die Ausrüstung zu 80 Prozent durch das Land Brandenburg und zu 20 Prozent durch den Landkreis Uckermark.

Roland Adam (2.v.r.) von der Angermünder Feuerwehr übergibt den Autoschlüssel an die Görlsdorfer Jugendwartin Anja Behnke

X
X