Maerker - Melden Sie hier Straßenschäden und defekte Straßenbeleuchtungen

Neue Graffiti-Friedensworte in Angermünde

In Angermünde verschönern drei neue Stromverteilerkästen mit Graffiti-Friedensworten das Straßenbild. Einige Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 10, 11 und 12 gestalteten diese Graffitis im Rahmen eines Projekts des Religionsunterrichts am Angermünder Einstein-Gymnasium. Das Projekt fand in der ersten Woche der Herbstferien statt. Damit gelang den Schülerinnen und Schülern eine erfolgreiche Fortsetzung ihres Graffiti-Projekts aus der ersten Woche der Sommerferien.

Auf den Verteilerkästen ist das Wort Frieden in vielen verschiedenen Sprachen und Schriftarten zu sehen. Dabei kann das Wort Frieden sehr verschieden klingen und aussehen. Viele denken heute bei Frieden an die Abwesenheit von Krieg. Aber Frieden umfasst schon immer viel mehr. Es geht bei Frieden auch um ausreichende Nahrung, um den notwendigen Wohnraum, die physische und psychische Gesundheit, gute soziale Beziehungen und vieles mehr.

Das Engagement der Schülerinnen und Schüler wird unter anderem durch die Unterstützung der Kooperationspartner ermöglicht. Die Stadtwerke Angermünde stellen gern ihre Stromverteilerkästen zur Verfügung. Die Teut Windprojekte GmbH und die Bürgerstiftung Barnim Uckermark beteiligen sich mit einer finanziellen Unterstützung.

Die Schülerinnen und Schüler freuen sich darauf, das Projekt im nächsten Jahr fortzusetzen.

X
X