Jugendzeltlager der Städtegemeinschaft der „Gmünder in Europa“

Aufruf an Angermünder Jugend zur Teilnahme an internationalem Zeltlager

Geschichte erleben, Freizeit leben beim Internationalen Zeltlager der Städtegemeinschaft der „Gmünder in Europa“ vom 25. August bis 1. September 2019 in Autenhausen (Stadt Seßlach)

Im Herbst 2019 jährt sich der Fall der Mauer zum 30. Mal. Zu diesem Anlass veranstaltet die Stadt Seßlach Ende August 2019 ein Jugendzeltlager in der Freizeitanlage Autenhausen, in unmittelbarer Nähe der Grenze zwischen Bayern und Thüringen. Jungen Menschen von 12 bis 25 Jahren in ihren Mitgliedskommunen, zu der auch Angermünde gehört, möchte der Verein der „Gmünder in Europa“ mit dieser Initiative vor Augen führen, was die Teilung für die Anrainer bedeutete. Drei Jahrzehnte nach der Grenzöffnung sollen die Jungen und Mädchen erfahren, dass die (Reise-)Freiheit in Europa eben nicht selbstverständlich ist. Sie sollen begreifen, welcher Bedeutung die Einheit Europas zur Sicherung des Friedens zukommt.

Die Teilnehmer erwartet jedoch keine langweilige „Geschichtsstunde“. Sie können sich selbst mit dem Thema „Mauerfall“ in einer Filmwerkstatt, einem Audioworkshop oder einem Jugendradio auseinandersetzen. Führungen im ehemaligen Grenzstreifen und zu historischen Orten in der Nähe sowie Gespräche mit Zeitzeugen vermitteln ihnen einen Eindruck davon, was die Teilung vor Ort bedeutete. Neben dem Erleben der jüngeren deutsch-deutschen Geschichte, bleibt ausreichend Zeit, um jede Menge Freizeit zu leben: mit Baden, Beachvolleyball, Kajaktouren, Konzerten, Open Air-Kino, Rudelsingen, Wandern, u.v.m.

Frederik Bewer, Bürgermeister der Stadt Angermünde, möchte diese Chance nicht verstreichen lassen und ruft jugendliche Angermünderinnen und Angermünder von 12 bis 25 Jahren auf, mit ihm zusammen das Zeltlager zu besuchen. Angermünde ist Mitglied im Verein „Gmünder in Europa“. Die Mitglieder bekennen sich zu einem Europa ohne Grenzen. Durch Vereinsaktivitäten, Kulturaustausch und die Begegnung von Mensch zu Mensch sollen die Eigenheiten und Besonderheiten, die Traditionen und die geschichtlichen Beziehungen der Regionen Europas aufgezeigt werden.

Geplant ist eine Teilnahme der Stadt Angermünde vom 29. August bis 01. September 2019.

Die vorhanden Plätze, mindestens 14 max. bisher 28, werden nach Eingang der Anmeldungen durch die Stadtverwaltung verteilt. Die Teilnehmer werden dann informiert. Das Zeltlager ist für alle Teilnehmer kostenlos. Die Fahrtkosten trägt die Stadt Angermünde.

Alle Interessierten können sich bis zum 22. Juli unter f.bewer@angermuende.de mit Name, Alter, Mailadresse und Telefonnummer anmelden. Auch bei Fragen kann man sich gerne an die Stadt wenden.

 

Informationen zum Zeltlager:

Teilnahmeberechtigt sind alle Jugendlichen im Alter von 12 bis 25 Jahren aus den Städten und Gemeinden der „Gmünder in Europa“, sowie Gastgruppen.

Für die Verpflegung wird von der Lagerleitung kostenfrei gesorgt. Alkoholfreie Getränke werden ebenfalls kostenfrei ausgegeben.

Als persönliche Ausrüstung sind unbedingt mitzunehmen: Schlafsack, Decke, Sport- und Freizeitkleidung, Badesachen, Wasch- und Schreibzeug, Nässeschutzkleidung.



X
X