Maerker - Melden Sie hier Straßenschäden und defekte Straßenbeleuchtungen

Informationen zu Corona

Informationen zum Corona-Virus

Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger,

seit dem 16. März hat Bürgermeister Frederik Bewer in der Stadtverwaltung Angermünde einen Krisenstab einberufen. Dieser trifft sich in engen Abständen, um Maßnahmen und Vorkehrungen zur Eindämmung des neuartigen Coronavirus in der Verwaltung und der gesamten Stadt sowie zur Aufrechterhaltung der kommunalen Verantwortlichkeiten zu besprechen und umzusetzen. Auch die geltenden Rechtsvorschriften des Landes Brandenburg zur Eindämmung des Virus sowie Hinweise des Städte- und Gemeindebund Brandenburg werden innerhalb dieser Sitzungen behandelt und nach außen gegeben. 

Auf diesen Seiten möchten wir Ihnen aktuelle Informationen zur Corona-Pandemie sowie Maßnahmen unsere Stadt betreffend geben. Diese Informationen werden ständig aktualisiert. 

Aktuelle Verordnungen des Landes Brandenburg

Die Eindämmung des Coronavirus Covid 19 geht mit verschiedenen Maßnahmen der Brandenburgischen Landesregierung einher. Das Kabinett unter Vorsitz von Ministerpräsident Dietmar Woidke beschloss dazu eine Rechtsverordnung die ab sofort gilt. Sie gilt bis Ablauf des 5. Juni 2020. 

Schrittweise Öffnung von Kitas, Schulen und Horteinrichtungen

Um die Ausbreitung des Corona-Virus einzudämmen und zu verlangsamen, sind Maßnahmen erforderlich, die sozialen Kontakte untereinander auf ein Minimum zu reduzieren. Das betrifft in besonderem Maße Kitas und Schulen, in denen viele Kinder auf engem Raum aufeinandertreffen. Nach der Schließung von Einrichtungen werden nun Maßnahmen zur schrittweisen Öffnung ergriffen und umgesetzt.

Mund-Nasenschutz in ÖPNV und Einzelhandel

Zur weiteren Eindämmung des Coronavirus gilt in Brandenburg ab Montag, 27. April, im Öffentlichen Nahverkehr und im Einzelhandel eine Pflicht zum Mund-Nasenschutz.  Das hat die Landesregierung heute mit einer Änderung der SARS-CoV-2-Eindämmungsverordnung in einer Telefonschaltkonferenz beschlossen. 

Hilfsprogramme für Unternehmen, Vereine und Kulturschaffende

Viele Unternehmen und Freiberufler, Vereine und Kulturschaffende, aber auch Kulturschaffende, Künstlerinnen und Künstler geraten aufgrund der Corona-Pandemie und den ergriffenen Maßnahmen in ernste wirtschaftliche Schwierigkeiten. Mittlerweile gibt es von Bund und Ländern Sofortprogramme, die eine schnelle Milderung der unmittelbaren Schäden und Nachteile leisten. 

Bußgeldkatalog zum Infektionsschutzgesetz

Am 31. März veröffentlichte die Landesregierung den beschlossenen Bußgeldkatalog zur Ahndung von Verstößen im Bereich des Infektionsschutzgesetzes (IfSG) in Verbindung mit der Verordnung der Maßnahmen zur Eindämmung des neuartigen Coronavirus SARS-CoV-2 und COVID-19 in Brandenburg. Telefonschaltkonferenz beschlossen. 

Bürgertelefon Angermünde für Hilfesuchende und Helfer

Solidarität, Zusammenhalt und aufeinander Acht geben steht in dieser Zeit noch mehr als je zuvor im Mittelpunkt unserer Gesellschaft! Der Angermünder Bürgermeister Frederik Bewer und die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen der Stadtverwaltung setzen ein Zeichen und möchten Hilfsangebote koordinieren.

Telefon: 03331 260070 (Mo - Fr 9 - 17 Uhr)

Weitere Maßnahmen in Angermünde

Aufgrund der fortschreitenden Ausbreitung des Corona-Virus werden in der Stadt Angermünde Präventionsmaßnahmen getroffen. Zum Schutz der Bürgerinnen und Bürger sowie aller Mitarbeitenden der Stadtverwaltung Angermünde stehen die Sachbearbeiter ab Dienstag, dem 17. März 2020 nur noch telefonisch, per Post oder per E-Mail zur Verfügung. Die Sprechzeiten bleiben unverändert. 

Weitere Informationen zum Coronavirus sowie Hotlines und Bürgertelefone

Auf dieser Unterseite stellen wir Ihnen Verlinkungen zu Informationszeiten zur Verfügung. Darüber hinaus finden Sie hier eine Auflistung mit wichtigen Hotlines und Bürgertelefonnummern für Anliegen Rund um den Coronavirus.

Bürgermeister Frederik Bewer zur Situation

21. März 2020

Liebe Angermünderinnen, liebe Angermünder,

„Es ist ernst. Nehmen Sie es auch ernst.“ – Dieser Einschätzung und diesem Appell unserer Bundeskanzlerin in der Corona-Krise kann ich mich uneingeschränkt anschließen. (…)

X
X