Maerker - Melden Sie hier Straßenschäden und defekte Straßenbeleuchtungen

Weitere Impfmöglichkeit gegen Corona in Angermünde am 04.06.

Weitere Impfmöglichkeit gegen Corona in Angermünde am 04.06.

900 Impfungen für Priorisierungsgruppen 1 bis 3, Terminvergabe ab Montag 31.05.

Am 04.06. findet in Zusammenarbeit mit dem mobilen Impfteam, der GLG Fachklinik Wolletzsee, der Stadt Angermünde und dem Landkreis Uckermark eine große Impfaktion in Angermünde statt. In der Mehrzweckhalle am Einstein-Gymnasium, Heinrichstraße 7, sollen an diesem Tag 900 Impfdosen verabreicht werden. Impfberechtigt sind Personen der Priorisierungsstufen 1 bis 3 im Alter ab 16 Jahren. Geimpft wird der Impfstoff von Biontech/Pfizer. Die Anmeldung erfolgt über die Stadtverwaltung.

Das Impfangebot richtet sich an Personen, die mit Hauptwohnsitz in der Uckermark gemeldet sind und noch keine Erstimpfung erhalten haben. Es werden alle Menschen mit der höchsten, hohen und erhöhten Priorität geimpft. Dazu zählen auch beruflich begründete Impfberechtigungen, beispielsweise für Personen, die im Lebensmitteleinzelhandel tätig sind sowie Personen, die in der kritischen Infrastruktur arbeiten.

Wer kann an diesem Tag geimpft werden?

  • Personen ab 60 Jahren
  • Personen mit beruflich begründeter Impfberechtigung (vom Arbeitgeber durch ein Formblatt bescheinigt)
  • Personen mit Vorerkrankungen (Ärztliches Attest)
  • Angehörige von pflegebedürftigen Personen mit Pflegegrad (Bescheid über Pflegegrad und ausgefülltes Formular „Pflegende/r Angehörige/r“)
  • Kontaktperson von pflegebedürftigen Menschen (Bescheid über Pflegegrad und ausgefülltes Formular „Kontaktperson einer Pflegeperson“)
  • Kontaktpersonen von Schwangeren (Ärztliches Zeugnis oder Mutterpass und ausgefülltes Formular „Kontaktperson einer Schwangeren“)
  • Personen an besonders relevanter Position in Einrichtungen und Unternehmen der Kritischen Infrastruktur (ausgefülltes Formular „Nachweis KRITIS – Besonders relevante Position“)
  • Wahlhelferinnen und Wahlhelfer (Berufungsschreiben und ausgefülltes Formular „Nachweis Wahlhelferinnen und Wahlhelfer“)

Alle Formblätter und sowie Nachweispflichten finden Sie auf der Webseite des Landes Brandenburg unter www.brandenburg-impft.de

Welche Unterlagen müssen mitgebracht werden?

Alle impfberechtigten Personen müssen folgende Unterlagen und Nachweise vorlegen:

  • Ausgefüllten Anamnesebogen und Einwilligungserklärung, unterschriebenes Aufklärungsmerkblatt (Erhältlich im Rathaus Angermünde und unter www.brandenburg-impft.de)
  • Ausweisdokument (Personalausweis/Reisepass oder ein anderer geeigneter Lichtbildausweis)
  • Impfpass und Versichertenkarte (soweit vorhanden)

Darüber hinaus müssen die jeweiligen Nachweise als Belege für die Impfberechtigung in den Priorisierungsgruppen 1 bis 3 vorgelegt werden. Bei Personen über 60 Jahre ist dies nicht notwendig.

Wie kann ich mich anmelden?

Die Terminvergabe erfolgt über die Stadtverwaltung Angermünde. Dort können unter den Telefonnummern 03331 260057 und 03331 260053 am 31.05. und 01.06. in der Zeit von 8 bis 16 Uhr Termine vereinbart werden. Es werden an diesem Tag ausschließlich Termine zur Erstimpfung für den 04.06.2021 vergeben. Weitere Impftermine sind nicht in Planung. Der Termin zur Zweitimpfung findet sechs Wochen später statt. Er wird am Tag der Impfung bekannt gegeben.

Wo finden außerdem Impfungen statt?

Weitere Impfmöglichkeiten bieten die Impfzentren. Für Angermünde sind die Impfzentren in Prenzlau und Eberswalde am schnellsten zu erreichen. Termine vereinbart man unter der Telefonnummer 116117 oder auf der Webseite www.impfterminservice.de.

Darüber hinaus sind Arztpraxen berechtigt, Impfungen gegen COVID-19 durchzuführen. Termine müssen in den jeweiligen Arztpraxen vereinbart werden. Eine Übersicht über alle Praxen, die Corona-Schutzimpfungen durchführen findet man unter www.kvbb.de/patienten/impfpraxen.

Dokumente

(bitte vor Termin durchlesen und ausfüllen)

X
X