Maerker - Melden Sie hier Straßenschäden und defekte Straßenbeleuchtungen

Faltblatt zum Umgang mit offenem Feuer im Freien

Faltblatt zum Umgang mit Feuer im Freien

Verbrennung von Gartenabfällen kann Menschen in der näheren Umgebung gefährden und ist verboten

Das Verbrennen von Abfällen im Garten ist verbunden mit Rauch, Ruß und Geruch, die Menschen und Umwelt belasten. Im Land Brandenburg ist das private Verbrennen von Garten- und Haushaltsabfällen im Freien verboten. Dies gilt auch für Brennstoffe, wie naturbelassenes Holz, wenn die Verbrennung zu Störungen führen können. In diesem Fall ist es notwendig, das Feuer bei der örtlichen Ordnungsbehörde zu beantragen.

Doch viele Bürgerinnen und Bürger haben natürlich den Wunsch, auch ohne großen behördlichen Aufwand, gelegentlich ein kleines Holzfeuer im Freien zu entzünden. Alle Voraussetzungen, die für ein Feuer im Freien eingehalten werden müssen, damit grundsätzlich weder Gefährdungen noch Belästigungen auftreten, werden in einem Faltblatt des Ministeriums für Ländliche Entwicklung, Umwelt und Landwirtschaft des Landes Brandenburg erläutert (siehe Link unten).

Wer sich an die einfachen Regeln hält, kann auch im eigenen Garten ein kleines Feuer ohne amtliche Genehmigung entzünden:

  • Die Obergrenze für Höhe und Durchmesser des Brennstoffhaufens beträgt höchstens einen Meter
  • Trockenes und naturbelassenes Holz verwenden
  • Bei anhaltender Trockenheit oder starkem Wind kein Holzfeuer entzünden
  • Abfälle gehören niemals ins Holzfeuer
  • Holzfeuer mit Holzspänen oder Kohlen- bzw. Grillanzünder entfachen
  • Löschmittel immer bereithalten (Wasser, Sand, Feuerlöscher)
  • Brandbeschleuniger wie Benzin, Verdünnung, Spiritus niemals verwenden, Explosionsgefahr!
  • Die Feuerstelle stets im ausreichenden Abstand zu Gebäuden und brandgefährdeten Materialien anlegen
  • Bei starker Rauchentwicklung oder Funkenflug Feuer unverzüglich löschen
  • Feuer immer bis zum Erlöschen der Glut beaufsichtigen

Über diesen Link gelangen Sie zum Faltblatt:

https://mluk.brandenburg.de/cms/media.php/Ibml.a.3310.de/holzfeuer-im-freien.pdf

Hauptsachbearbeiter Ordnung und Sicherheit der Stadt Angermünde

Herr S. Splinter
Tel.: 03331-260017
s.splinter@angermuende.de

X
X