Maerker - Melden Sie hier Straßenschäden und defekte Straßenbeleuchtungen

Energieeinsparungen in Angermünde beschlossen

Energieeinsparungen in Angermünde beschlossen

Straßenbeleuchtung in Kernstadt und Ortsteile wird reduziert

Angermünde, den 24. Oktober 2022

Die Stadtverordnetenversammlung hat in der Sitzung am 19.10.2022 beschlossen, die Betriebszeiten für die Straßenbeleuchtung zu ändern. Diese sieht nun die Abschaltung jeder zweiten Leuchte von 20:00 Uhr bis 6:00 Uhr und Abschaltung der Beleuchtung von Gebäuden und Denkmäler in Angermünde und den Ortsteilen vor.

Hintergrund:

Mit der „Verordnung zur Sicherung der Energieversorgung über mittelfristig wirksame Maßnahmen“ (Mittelfristenergieversorgungssicherungsmaßnahmenverordnung – EnSimiMaV) hat die Bundesregierung eine Verordnung erlassen, die die Gemeinden und Städte auffordert, den Energieverbrauch zu senken. Um den Stromverbrauch zu reduzieren, soll das Anstrahlen von Kunstobjekten, Stadtmauer, Kirchen usw. ausgeschaltet werden. Weiterhin ist die Betriebszeit der Straßenbeleuchtung zu minimieren.

Um eine wirksame Reduzierung des Energieverbrauches zu erzielen, wird jede zweite Straßenlampe in Angermünde und den Ortsteilen in der Zeit von 20:00 bis 6:00 Uhr ausgeschalten. Bis dato erfolgte eine Abschaltung jeder zweiten Lampe von 23:00 bis 5:00 Uhr. Die Umsetzung der Energiesparmaßnahmen soll mit der Umstellung der Sommerzeit auf die Winterzeit erfolgen. In diesem Zusammenhang müssen die Uhren in den Schaltschränken umgestellt werden.