Maerker - Melden Sie hier Straßenschäden und defekte Straßenbeleuchtungen

Empfang für Teilnehmer beim Wettbewerb „Jugend musiziert 2022“

Empfang für Teilnehmer beim Wettbewerb „Jugend musiziert 2022“

Entspannte Stimmung mit vielen musikalischen Höhepunkten

Angermünde, 15.06.2022

Es ist schon zur Tradition geworden, dass der Angermünder Bürgermeister Frederik Bewer die Teilnehmer des Regionalwettbewerbs „Jugend musiziert“ zusammen mit ihren Familien und Musiklehrern ins Rathaus einlädt und einen kleinen Empfang für sie ausrichtet. Auch in diesem Jahr sollte diese Tradition nach Corona wieder gelebt werden: Am 08. Juni kamen die diesjährigen Jungmusiker im Saal des Haus Uckermark zusammen und erhielten für ihre tollen Leistungen, hinter denen viele Stunden Übung stecken, eine kleine Ehrung. Die Veranstaltung wurde auch genutzt, um den Flügel im Saal einzuweihen, denn dieser wurde durch eine private Dauerleihgabe der Stadt zu Verfügung gestellt und an diesem Tag gleich mehrmals bespielt.

Dorothea Janowski, Leiterin der Musik- und Kunstschule „Friedrich Wilhelm von Redern“ war sichtlich stolz auf ihre Musikschüler aber auch auf ihre Musiklehrer, die sich sehr für ihre Schützlinge engagieren. Ella Springer an der Bratsche, Stella Schubring an der Violine sowie Anton Maier und Johannes Lenz am Schlagzeug zeigten beim Regionalwettbewerb „Jugend musiziert“ im März dieses Jahres ihr Können und räumten hohe Bewertungen ab. Ella und Anton waren sogar so erfolgreich, dass sie beim Landeswettbewerb teilnehmen konnten. Auch Jannus Brandstätter an der Gitarre war beim Empfang dabei, denn er absolvierte einen Wettbewerb in Pirna. Alle fünf spielten ihre Wettbewerbstitel und richteten damit ein kleines Konzert aus.

Die Begleitung für die Streicher übernahm Klavierlehrer Jakub Dobrzycki, der auch zwei weitere Klavierstücke präsentierte. Dabei konnte in diesem Jahr erstmals ein richtiger Konzertflügel zum Einsatz kommen. Dieser wurde durch Felix Fulde als Dauerleihgabe an die Stadt Angermünde übergeben und steht im Haus Uckermark für Konzerte und Klaviereinlagen bereit. Bei dem Instrument handelt es sich um ein Erbstück, welches um 1940 vom Urgroßvater des Spenders gekauft wurde. Nachdem es viele Jahre auf einem Dachboden stand, musste es komplett restauriert werden. Dazu gehörte auch die Erneuerung des Spielwerks. Dem Besitzer, der selbst kein Klavier spielt, war es ein wichtiges Anliegen, den Flügel einem guten Zweck zukommen zu lassen. „Doch noch ist er nicht komplett“, so Dorothea Janowski. „Wir sammeln nun Spenden für eine passende Klavierbank und Transportrollen, um das Instrument im Saal bewegen zu können.“ Auch eine passende Decke zum Schutz des Flügels soll noch angeschafft werden.

Spenden für das weitere Zubehör zum Flügel können unter dem Stichwort „Konzertflügel Haus Uckermark“ an die Stadt Angermünde überwiesen werden:
Sparkasse Uckermark, IBAN DE 36 1705 6060 3624 0004 29
BIC: WELADED1UMP
Spendenquittungen können per Formular angefordert werden und finden sich auf der Webseite www.angermuende.de (Bürgerservice, Formulare)

(v.l.n.r. Corina Linn, Anton Maier, Johannes Lenz, Frederik Bewer, Jannus Brandstätter, Jakub Dobrzycki, Dorothea Janowski, Stella Schubring, Ruth Gundula Dynow
Musikschülerin Stella Schubring mit der Violine in Begleitung von Jakub Dobrzycki am Flügel