Maerker - Melden Sie hier Straßenschäden und defekte Straßenbeleuchtungen

Dorfinitiative übergibt Spendenscheck an Stadtverwaltung Angermünde

Schmargendorf sammelt über 2.500 Euro Spenden für die Errichtung einer Seilrutsche auf dem Dorfspielplatz

Schon lange wünscht sich die Schmargendorfer Bevölkerung zur Erweiterung ihres Spielplatzes eine Seilrutsche. Doch eine solche Anschaffung kostet 6.000 bis 7.000 Euro und bedarf regelmäßiger Wartung und Pflege. Um der Stadt Angermünde bei der Investition unter die Arme zu greifen, wurde durch die Initiative von Torsten Löhn, Mitglied der Stadtverordnetenversammlung für die Wählergemeinschaft Angermünde – Mitte und Mitglied im Ortsbeirat Schmargendorf sowie durch den Uckermärkischen Landverein Schmargendorf e.V. eine Spendenaktion gestartet, bei der 2.509,48 Euro zusammenkamen.

Mit einem kleinen Programm durch Kinder der Schmargendorfer Kita „Mauz und Hoppel“ und Dankesworte an alle Unterstützenden übergab Torsten Löhn den symbolischen Scheck am 17. Februar an Bürgermeister Frederik Bewer. Die hohe Spendensumme wurde über mehrere Wochen und durch verschiedene Veranstaltungen im Angermünder Ortsteil Schmargendorf gesammelt: Ob beim Adventssingen des Schmargendorfer Chores, beim Weihnachtsbaumverkauf auf dem Hof von Familie Simon oder bei der Weihnachtsfeier der örtlichen Kita – das gesamte Dorf wurde mobilisiert, es wurde gebacken, gebastelt und Gelegenheiten zum Spenden genutzt.

Solche Spendenaktionen werden von der Stadtverwaltung Angermünde nicht nur aus finanziellen Gründen unterstützt: Durch die Mobilisierung und das Engagement der örtlichen Bevölkerung entsteht eine Verantwortung und Identifikation mit dem Geschaffenen. Dadurch wird Vandalismus vorgebeugt. Auch im Ortsteil Greiffenberg wurde bei einer solchen Spenden-Initiative der ungenutzte Sportplatz als offen zugänglicher Bolzplatz umgestaltet und ausgestattet.

Noch in diesem Jahr soll die langersehnte Seilrutsche durch die Stadt Angermünde installiert werden und den kleinen Spielplatz und Dorftreffpunkt bereichern. Darüber hinaus läuft gerade ein Förderantrag der Stadt Angermünde für weitere finanzielle Unterstützung des Spielplatzes. Wenn dieser genehmigt wird, kann der gesamte Spielplatz umgestaltet und erweitert werden. Die Entscheidung steht jedoch noch aus.

X
X