Maerker - Melden Sie hier Straßenschäden und defekte Straßenbeleuchtungen

Dialogreihe: Nachhaltige Entwicklung und was hat das mit Angermünde zu tun?

Dialogreihe: GlobaLokal
Nachhaltige Entwicklung und was hat das mit Angermünde zu tun?

Einladung zur Veranstaltung am 27. September 2022, 18 bis 20 Uhr, Haus Uckermark, Hoher Steinweg 17/18, 16278 Angermünde
Angermünde, 21.09.2022

Nachdem im Jahr 2020 Corona die Schlagzeilen beherrschte, sorgten in 2021 Extremwetter-Ereignisse wie die Überschwemmungen in der Eifel und in 2022 nicht nur in Südeuropa und den USA, sondern auch in Brandenburg bisher mehr als 376 Waldbrände dafür, dass der Klimawandel wieder ins Bewusstsein rückt. Phasenweise wurde an den Grenzen zu Sachsen und Tschechien der Katastrophenfall ausgerufen. Die Weltbank rechnet bis 2050 in einer Studie, an der auch das Potsdam Institut für Klimafolgenforschung (PIK) beteiligt war, mit über 200 Millionen Klimaflüchtlingen weltweit. Internationale Zusammenarbeit (z.B. die 17 SDG der UN) ist das Gebot der Stunde. Dabei spielen die heimischen Kommunen eine herausragende Rolle, denn Waldbrände, Wasserknappheit, Dürre und Artensterben verändern schon jetzt die gewohnte Lebensweise. So haben einige Kommunen bereits den Klimanotstand ausgerufen. Das bedeutet in der Praxis ein Umdenken im Sinne einer Klimaanpassung in den Bereichen Wirtschaft, Verkehr, Energie, Landwirtschaft, Tourismus und Stadtplanung. Es stellen sich die Fragen: Welche (Um)Welt wollen wir unseren Kindern und Enkeln überlassen, von denen sich immer mehr z.B. bei „Fridays for Future“ engagieren? Was können wir jetzt konkret tun?

Gemeinsam mit den lokalen Akteuren möchten wir deshalb auch darüber sprechen, wie nach den aktuellen Klimabeschlüssen der Bundes- und Landesregierung sowie den Reaktionen darauf (u.a. von Wissenschaft und Verbänden) kommunale Schlussfolgerungen für eine nachhaltige Zusammenarbeit aussehen können.
Alle Interessierte sind zu dieser kostenlosen Veranstaltung eingeladen.

PROGRAMM
18:00 Uhr Begrüßung und Einleitung in die Thematik

  • Frederik Bewer, Bürgermeister Stadt Angermünde, Schirmherr der Veranstaltung
  • Impulsstatement – „Prima Klima?“
    Dr. Fritz A. Reusswig, Potsdam Institut für Klimafolgenforschung (PIK) e.V.
    Ria Müller, Ministerium für Landwirtschaft, Umwelt und Klimaschutz des Landes Brandenburg
    Kommunale
  • Beispiele und Initiativen
    Karoline Brandt, Fairpachten, NABU-Stiftung
    Dr. Benjamin Herold, Moorprojekt Sernitz
  • 18:40 Uhr Diskussion mit Podium und Publikum / Moderation: GEKO e.V.
  • 20:00 Uhr Ende der Veranstaltung

Seit 2018 veranstaltet GEKO im Auftrag des Landes Brandenburg mit kommunalen Stakeholdern die Dialogreihe GlobaLokal rund um das Thema einer regionalen Umsetzung der UN-Ziele zur Nachhaltigen Entwicklung (Sustainable Development Goals, SDG).