Ausbildung bei der Stadt

Die Stadt Angermünde bildet jährlich Verwaltungsfachangestellte/r- Fachrichtung Kommunalverwaltung aus. Die Ausbildung  ist ein anerkannter Ausbildungsbildungsberuf im dualen System. Die Ausbildungsdauer beträgt 3 Jahre. In dieser Zeit wechselt man zwischen seinem Arbeitsort und der für den Ausbildungsbetrieb zuständigen Berufsschule.

 

Ausbilderin der Stadt Angermünde

Christin Türpe
Telefon: 03331 2600-25
ch.tuerpe@angermuende.de

Häufige Fragen

Welche Voraussetzungen müssen Bewerber erfüllen?

Man sollte einen mittleren Schulabschluss bzw. die Hochschulreife vorweisen. Weiterhin ist wichtig, dass man sorgfältig arbeitet und verschwiegen ist in Bezug auf personenbezogene Daten. Auch wird eine hohe Lernbereitschaft erwartet und man sollte bürgerorientiert und kommunikationsfähig sein. Für die Ausbildung sind die Schulfächer Deutsch, Mathematik und Wirtschaft wichtig.

 

Was macht man als Auszubildender bei der Stadt Angermünde?

Verwaltungsfachangestellte sind häufig in öffentlichen Verwaltungen tätig. Zu ihren Tätigkeiten gehören das Vorbereiten von Sitzungen der Beschlussgremien und das Erarbeiten von Verwaltungsentscheidungen auf Basis des gültigen Rechts. Weiterhin führen sie Aufgaben im kaufmännischen Bereich aus. Für das Führen von Personalakten und das Berechnen von Bezügen und Gehältern sind sie ebenfalls zuständig. Auch findet man Verwaltungsfachangestellte im Finanzbereich der Verwaltungen. Hier sind sie dann bei der Erstellung und Durchführung von Haushaltsplänen beteiligt. Meist begegnet man ihnen jedoch als hilfesuchender Bürger im Einwohnermeldeamt, der Führerscheinstelle oder ähnlichen Bereichen.

 

Wie hoch ist die Vergütung?

Die Vergütung beträgt brutto im 1. Ausbildungsjahr 968,26 €, im zweiten Ausbildungsjahr 1.018,20 € und im 3. Ausbildungsjahr 1064,02 €.

Diese Vergütungen hängen vom Tarif (TVAöD) ab und werden somit angepasst, auch für Azubis springt dann manchmal etwas mehr dabei heraus.

 

Was ist, wenn man noch keine 18 Jahre alt ist?

Kein Problem! Lege deiner Bewerbung bitte die Bescheinigung über die ärztliche Eignungsuntersuchung nicht. Eine solche Bescheinigung erhältst du vom Gesundheits- und Veterinäramt des Landkreises Uckermark. Ohne diese kann dein zukünftiger Arbeitgeber nicht versichert sein, dass du überhaupt bei ihm lernen und arbeiten darfst.

Auszubildende der Stadt Angermünde

2018

v.l.n.r. Emily Graue (1. Ausbildungsjahr), Dominik Pestke (2. Ausbildungsjahr), Elisabetha Prause (3. Ausbildungsjahr)

2017

v.l.n.r. Elisabetha Prause (2. Ausbildungsjahr), Nina Hesse (3. Ausbildungsjahr), Ina Mauersberger (Ausbildung abgeschlossen), Dominik Pestke (1. Ausbildungsjahr), Ausbilderin Christin Türpe, 

 



X
X