Maerker - Melden Sie hier Straßenschäden und defekte Straßenbeleuchtungen

Baumpflege in der Angermünder Altstadt

Baumpflege in der Angermünder Altstadt

Schon nach drei Wochen grünen beschnittene Ahorn-Bäume wieder nach

Im gesamten Angermünder Altstadtbereich werden zurzeit verkehrssichernde Baumpflegemaßnahmen, beauftragt durch das Grünamt der Stadt, durchgeführt. Im Hohen Steinweg sind diese sehr markant und geben einigen Angermünderinnen und Angermündern sicher Rätsel auf. Dort mussten drei Kugelahorn-Bäume stark eingekürzt werden, sodass augenscheinlich kein Laub an den Ästen geblieben ist. Alle drei Bäume hingen mit ihren Kronen bis in die Straße und den Gehweg hinein, wodurch das Lichtraumprofil und damit die Verkehrssicherheit nicht mehr gegeben waren. Diese war wieder herzustellen.

„Die Maßnahmen waren notwendig und sind für diese Baumart nicht gravierend schädigend“, erläutert Rafael Eckmann, der als Sachbearbeiter der Stadtverwaltung für die Baumkontrolle zuständig ist. „Für Ahornbäume ist der Zeitpunkt eines Pflegeschnitts besonders wichtig, denn als sogenannte Bluter würden sie nach dem Winterschnitt im Frühjahr an den Schnittstellen stark bluten. Dabei verlieren die Bäume nährstoffreichen Zellsaft, der zum Wachstum benötigt wird. Auch eine Heilung der Schnittstelle ist bei der Pflege im belaubten Zustand günstiger, da die Bäume im Wachstum schneller auf die Eingriffe reagieren können.“  Und er kann auch beruhigen: Die Blätter werden in den nächsten Wochen wieder austreiben, so dass die Bäume nicht sehr lange kahl bleiben.

Rafael Eckmann hat zusammen mit Baumpflegern vor der Ausführung des Schnittes alle drei Ahornbäume begutachtet. Dabei wurden die Bäume auch auf Vogelnester oder andere bewohnte Höhlen geprüft. Da die Bäume nicht von Vögeln bewohnt waren, konnten die Arbeiten durchgeführt werden. An anderen Standorten wurden die Pflegearbeiten aus diesem Grund verschoben.

Als weitere auffällige Maßnahme in den nächsten Wochen ist der wiederholte Rückschnitt der verblühten Rotdornbäume in der Rosenstraße geplant. Dort wachsen die Äste in die Straße hinein und das Lichtraumprofil muss wiederum aus verkehrssichernden Gründen hergestellt werden. Auch weitere Baumpflegearbeiten, die zum Teil noch aus dem trockenen Sommer 2018 herrühren, werden in den nächsten Wochen durchgeführt.