Maerker - Melden Sie hier Straßenschäden und defekte Straßenbeleuchtungen

Angermünder Kinder erhalten ihre Agenda-Diplome

In diesem Jahr konnte die Stadt Angermünde zusammen mit der Volkssolidarität Uckermark zum zweiten Mal ein Agenda-Diplom für die Angermünder Schülerinnen und Schüler anbieten. Am Wochenende überreichte Frederik Bewer, Bürgermeister der Stadt Angermünde, 32 Kindern ihr Diplom. Auch echte „Wikinger-Medaillen“ gab es für alle. Insgesamt verzeichnete das Agenda-Diplom 466 Teilnehmer.

Die Sommerferien sind nun schon seit ein paar Wochen vorbei, doch die Erlebnisse, die die Kinder bei ihren selbst ausgewählten Angeboten erlebten, werden sicherlich noch nachwirken. Ob bei einem Besuch in der Rettungswache Angermünde oder der Bundespolizeiinspektion, beim Käse selber machen in der Käserei von Hemme Milch oder einer Übernachtung im Stadtwald mit dem Angermünder Bürgermeister – über die gesamten Ferien hindurch konnte man hinter die Kulissen von Unternehmen und Institutionen schauen, spannende Abenteuer erleben und durch zahlreiche Mitmach-Angebote erfahren, was die Erwachsenen in ihrer täglichen Arbeit machen.

Das diesjährige Angermünder Agenda-Diplom wartete mit 53 kostenfreien Veranstaltungen und insgesamt 570 Plätzen von über 30 regionalen Unternehmen und Organisationen auf. Diese waren zu 82% ausgelastet. Im Vergleich: 2018 gab es beim ersten Ferienprogramm 49 Angebote mit 532 Plätzen. 49 Kinder reichten in diesem Jahr ihre Stempelkarte ein, auf der man sich bei mindestens vier Veranstaltungen die Teilnahme bestätigen lassen musste, um das Feriendiplom zu bekommen. Dieses wurde am Samstag, 7. September im Rahmen der Familienakademie „Mittelalter“ am Franziskanerkloster Angermünde offiziell übergeben. Frederik Bewer überreichte jedem Kind persönlich seine Urkunde und erkundigte sich, welche Veranstaltung des diesjährigen Diploms die spannendste war. Dazu gab es vom Wikingerverein „Schwarzwölfe“ eine handgemachte Naturleder-Medaille.

Das Agenda-Diplom stellt eine sinnvolle Ferienbeschäftigung für 6 bis 12jährige Kinder dar. Kurz vor den Sommerferien wird ein Heft mit allen Angeboten regionaler Unternehmen, Vereine und Organisationen veröffentlicht. Eltern haben dann die Möglichkeit, ihr Kind anzumelden. Mit der Teilnahmebestätigung können alle Kinder kostenlos Busse der UVG benutzen, um zur Agenda-Veranstaltung zu fahren und wieder nach Hause zu gelangen. Die Projektkoordination für das Agenda-Diplom der Stadt Angermünde übernimmt Paul Block von der Volkssolidarität. Auch im kommenden Jahr wird es wieder ein Agenda-Diplom für die Sommerferien geben. Firmen und Anbieter können sich jetzt schon überlegen, was es im nächsten Jahr für die Kinder geben soll. Alle, die in diesem Jahr Veranstaltungen angeboten haben, werden rechtzeitig angeschrieben und informiert. Auch die regionale Presse wird auf dem Laufenden gehalten.

Ein Link zum diesjährigen Heft mit allen Angeboten: https://www.volkssolidaritaet.de/fileadmin/content/uckermark_media/Broschuere_Angermuender_Agenda-Diplom_2019_Web.pdf

Bild: Stadt Angermünde, Franziskanerkloster – 32 Kinder erhielten am Samstag ihre Urkunde zum diesjährigen Agenda-Diplom der Stadt. Bürgermeister Frederik Bewer tauschte sich mit jedem Kind zu seinem spannendsten Erlebnis aus und fragte, wie viele Veranstaltungen jeder besucht hat.

X
X