Maerker - Melden Sie hier Straßenschäden und defekte Straßenbeleuchtungen

Angermünde ab sofort Mittelzentrum

Bedeutung der Stadt und neue Perspektiven stark befördert

Nun ist es amtlich: Angermünde wurde als zentraler Ort der Stufe Mittelzentrum in der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg festgelegt. Die Verordnung über den Landesentwicklungsplan Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg (LEP HR), die im Mai 2019 veröffentlicht wurde und Angermünde als Mittelzentrum ausweist, ist am 1. Juli 2019 in Kraft getreten. Darüber informierte Jan Drews, Abteilungsleiter Gemeinsame Landesplanung Berlin-Brandenburg die Stadtverwaltung. Damit ist Angermünde neben Schwedt/Oder, Prenzlau und Templin eins von vier Mittelzentren in der Uckermark.

Frederik Bewer, Bürgermeister der Stadt Angermünde, fasst die Bedeutung dieser Entwicklung zusammen: „Für mich als Bürgermeister ist das ein ganz besonderer Tag und bislang der wichtigste in meiner Amtszeit. Die Bemühungen der vergangenen Monate und Jahre tragen nun Früchte. Das wir Mittelzentrum sind, ist eine historisch gute Nachricht für unsere Stadt. Angermünde hat mit diesem Status eine klare Perspektive für seine weitere Entwicklung erhalten, die sich auf das Leben in unserer Stadt auswirken wird. Ich möchte mich bei allen Unterstützern, die sich mit uns zusammen leidenschaftlich für Angermünde als Mittelzentrum eingesetzt haben, bedanken. Mein ganz besonderer Dank gilt der Stadt Prenzlau, die die ganze Zeit in diesem Prozess hinter uns stand. Damit gewinnt die Uckermark als ländlicher Raum ein weiteres Mittelzentrum hinzu und wird in der landesweiten Bedeutung immens gestärkt. Das war und ist stets unser Anliegen gewesen. Angermünde wird seine Verantwortung auch für den weitergehenden Mittelbereich wahrnehmen.“

Die Rechtsverordnung ist im Gesetz- und Verordnungsblatt für das Land Brandenburg, Teil II, Jahrgang 2019, Nummer 35 veröffentlicht worden (Auflistung der Mittelzentren LEP HR – S. 24):

Die Ausgabe ist abrufbar über https://www.landesrecht.brandenburg.de/dislservice/public/gvbldetail.jsp?id=8141

Der LEP HR, alle zum Planentwurf vorgetragenen Anregungen und Bedenken, die diesbezüglichen Abwägungen und auch aktuelles Datenmaterial stehen auf der Webseite der Gemeinsamen Landesplanungsabteilung  unter https://gl.berlin-brandenburg.de/ zur Einsichtnahme und zum kostenlosen Download zur Verfügung.

X
X