Maerker - Melden Sie hier Straßenschäden und defekte Straßenbeleuchtungen

Abstimmung zum Bürgerbudget erfolgt – zehn Projekte standen zur Auswahl

Abstimmung zum Bürgerbudget erfolgt

Zehn Projekte standen zur Auswahl – fünf können umgesetzt werden

Angermünde, 22.12.2021

Bis zum 10. Dezember konnten Bürgerinnen und Bürger ab 16 Jahren über das erste Bürgerbudget der Stadt Angermünde abstimmen. Für das Bürgerbudget wurden zehn Vorschläge eingebracht, die im Rahmen des Budgets umsetzbar sind und über die nun abstimmt wurde. Insgesamt stehen dafür im kommenden Jahr 30.000 Euro zur Verfügung. 869 gültige Stimmzettel wurden bei der Stadtverwaltung abgegeben und ausgezählt. Nun stehen die Vorschläge, die im kommenden Jahr umgesetzt werden können, fest.

Mit den 30.000 Euro, die für das Bürgerbudget zur Verfügung standen, können fünf der zehn Vorschläge umgesetzt werden: Die meisten Stimmen erhielt der Vorschlag zur Erweiterung des Sportplatzes Frauenhagen mit Spiel- und Sportgeräten. Insgesamt 1492 Stimmen wurden für dieses Projekt abgeben. Auf Platz zwei ist der Zuschuss für den Vereinsbus des Kerkower SC mit 1308 Stimmen. 538 Stimmen gab es für die Draußenbibliothek in Bruchhagen, die damit auf Platz drei landete. 322 Stimmen wurden für die Radar- und Geschwindigkeitsanzeige am Ortseingang Wolletz abgegeben. Das Kinder- und Jugendprojekt „One more chance“ erhielt 160 Stimmen und kann ebenfalls umgesetzt werden.

Christin Neujahr, die das Bürgerbudget um Rahmen des Angermünder Generationenbudgets bei der Stadtverwaltung betreut und umsetzt, zieht eine positive Resonanz aus dem ersten Durchlauf: „Wir freuen uns, dass in diesem ersten Bürgerbudget bereits eine große Bandbreite an Vorschlägen eingereicht wurden und die Bürgerinnen und Bürger aus ganz unterschiedlichen Projekten auswählen konnten. Und das haben sie auch getan, denn mit einem Rücklauf von 869 Stimmabgaben war auch die Beteiligung bei der ersten Abstimmung groß.“

Die Umsetzung der Vorschläge findet 2022 statt. „Wir werden uns Anfang des Jahres mit allen Einreichenden in Verbindung setzen und die Auszahlung der Mittel bzw. Umsetzung der Projekte planen. In Frauenhagen möchten wir eine Versammlung mit Interessierten durchführen und gemeinsam beraten, welche Sport- und Spielgeräte von dem Budget durch die Stadtverwaltung angeschafft werden können und wie die Fläche des Sportplatzes zukünftig gestaltet werden soll. Vielleicht kann man das Projekt durch Spenden auch noch erweitern, denn 6.000 Euro sind für einen Sport- und Spielplatz eher ein Anfang. Wir freuen uns auf die aktive Mitgestaltung und Entwicklung durch unsere Einwohner.“

Für das Seniorenbudget wurden insgesamt fünf Vorschläge eingereicht. Die Gesamtkosten für alle Vorschläge des Seniorenbudgets übersteigen die zur Verfügung stehenden Kosten von 10.000 lediglich um 164 Euro. Aus diesem Grund hat sich die Stadtverwaltung entschieden, alle eingereichten Projekte aus dem Seniorenbudget 2021 umzusetzen und auf eine Abstimmung zu verzichten. Mit den Mitteln werden Lehnen von Bänken am Mündesee nachgerüstet, Bänke in Frauenhagen und Altkünkendorf aufgestellt, eine überdachte Sitzgruppe für den Park in Bruchhagen angeschafft sowie ein regelmäßiges Seniorencafé in der Weststadt durchgeführt.

Insgesamt sechs Vorschläge wurden für das Kinder- und Jugendbudget eingebracht: die Errichtung eines Ballfangzauns am Bolzplatz in Dobberzin, die Anschaffung von Tischtennisplatten am Mündesee und am Sportplatz Unterwall, die Errichtung einer öffentlichen Graffiti-Wand sowie eines Jugendufers am Mündesee und die Gestaltung des Gerätehauses auf dem Sportplatz Unterwall im Rahmen eines Kinder- und Jugendprojektes. Alle Kinder und Jugendlichen der Stadt Angermünde im Alter von 6 bis 16 Jahren können über die Vorschläge abstimmen. In den Grundschulen haben die Abstimmungen bereits stattgefunden. Im Januar stimmen die Schülerinnen und Schüler der Ehm-Welk-Oberschule und des Einstein-Gymnasiums ab.

Alle Vorschläge und Ergebnisse für das Generationenbudget 2021 findet man unter:

www.angermuende.de/generationenbudget

X
X