Maerker - Melden Sie hier Straßenschäden und defekte Straßenbeleuchtungen

Abstimmung zum Bürgerbudget der Stadt Angermünde gestartet

Abstimmung zum Bürgerbudget der Stadt Angermünde gestartet

Insgesamt 10 Projekte stehen zur Auswahl

Angermünde, 19.11.2021

Die Stadt Angermünde setzt in diesem Jahr erstmals ein Bürgerbudget um. Bei dem sogenannten „Generationenbudget“ können im Rahmen des Kinder- und Jugendbudgets, Bürgerbudgets und Seniorenbudgets insgesamt 50.000 Euro für Projekte und Umsetzungen investiert werden. Es wurden insgesamt 22 Vorschläge eingereicht. Für das Bürgerbudget wurden zehn Projekte eingebracht, die im Rahmen des Budgets umsetzbar sind und über die nun abstimmt werden kann. Alle Angermünderinnen und Angermünde ab 16 Jahren können bis zum 10. Dezember ihre Stimmen abgeben.

Im Rahmen des Bürgerbudgets stehen insgesamt 30.000 Euro zur Verfügung. Eingebracht wurden 11 Vorschläge, von denen zehn im Rahmen des Bürgerbudgets umsetzungsfähig sind. Folgende Projekte wurden eingereicht und stehen nun zur Auswahl:

  • Schotterung Mündeseerundweg bei Dobberzin (Kosten Schotter inkl. Arbeitszeit: 6.000)
  • Vereinsbus für den Kerkower SC (Kosten Zuschuss Vereinsbus: 7.000 Euro)
  • Kinderschaukeln für den Kaisergarten (Kosten Doppelschaukel mit Kleinkindschaukel und separate Nestschaukel: 8.000 Euro)
  • Erweiterung des Sportplatzes Frauenhagen mit Sport- und Spielgeräten (Kosten Installation erster Spiel- bzw. Sportgeräte: 6.000 Euro)
  • Sozialarbeit für Kinder und Jugendliche in der Weststadt (Kosten Ausstattung, Miete und Sozialarbeit: 10.000 Euro)
  • Temporäre Eislaufbahn (Kosten Kunststoffbahn: 10.000 Euro)
  • Draußenbibliothek in Bruchhagen (Kosten: 5.500 Euro)
  • Radar-Geschwindigkeitsanzeige am Ortseingang Wolletz (Kosten Geschwindigkeitsanzeige: 1.600 Euro)
  • Projekt „One more chance“ mit wöchentlichen Angeboten für Kinder und Jugendliche (Kosten für Ausstattung, Equipment & externe Workshopleitung: 10.000 Euro)
  • Öffentlicher Bücherschrank im Stadtzentrum (Kosten: 6.500 Euro)

In den Angermünder Nachrichten mit dem Amtsblatt als Beilage, wurden alle Projekte näher vorgestellt. Alle Informationen sind auch zu finden unter www.angermuende.de/generationenbudget.

Alle Angermünderinnen und Angermünder ab 16 Jahren haben maximal 5 Stimmen. Diese können verteilt oder für ein Projekt vergeben werden. Die Abstimmung findet über ein Formular statt, welches ebenfalls in den Angermünder Nachrichten veröffentlicht wurde. Darüber hinaus liegt es im Rathaus aus und ist auf der Stadtwebseite zu finden. Dieses muss bis zum 10.12.2021 bei der Stadt Angermünde, Markt 24, 16278 Angermünde eingereicht werden. Es kann auch per E-Mail gesendet werden an beteiligung@angermuende.de

Wer seine Stimmen gerne persönlich abgeben möchte, kann am 03.12.2021 von 8 bis 18 Uhr im Rathaus Angermünde vorbeikommen, sich dort über die Projekte informieren und abstimmen.

Für das Seniorenbudget wurden insgesamt fünf Vorschläge eingereicht. Die Gesamtkosten für alle eingereichten Vorschläge des Seniorenbudgets übersteigen die zur Verfügung stehenden Kosten von 10.000 lediglich um 164 Euro. Aus diesem Grund hat sich die Stadtverwaltung entschieden, alle eingereichten Vorschläge aus dem Seniorenbudget 2021 umzusetzen und auf eine Abstimmung zu verzichten.

Insgesamt sechs Vorschläge wurden für das Kinder- und Jugendbudget eingebracht. Alle Kinder und Jugendlichen der Stadt Angermünde im Alter von 6 bis 16 Jahren können über die Vorschläge abstimmen. Die Stadt Angermünde bereitet zurzeit Beteiligungsformate für Kinder und Jugendliche vor, die direkt in den Schulen und in Absprache mit den Schulen erfolgen sollen. Dabei wird nach Möglichkeiten gesucht, eine breite Beteiligung trotz Pandemie zu erreichen.

Alle Vorschläge für das Generationenbudget 2021 findet man unter: www.angermuende.de/generationenbudget

X
X