Aktuelles

Wappen

Informationen der Stadtverwaltung Angermünde

Der Friedenspark

Zur jüngsten Geschichte des Brunnens:

Im Jahr 2010 wurden die Fontänen gestohlen. Mit dem Diebstahl sind die Anschlussrohre soweit beschädigt worden, dass ein einfaches Montieren neuer nicht mehr möglich war. Das Gewinde war nach dem Diebstahl zerstört.

Jährlich musste ca. ein bis zwei Mal die Dichtheit des Brunnens hergestellt werden. Der Boden des Brunnens war nicht mehr dicht, so dass man beim Hineinsteigen den Eindruck hatte, der Boden gibt nach. Das lag am durchdringenden Wasser. Die Fliesen waren durch Vandalismus und altersbedingte Schäden unbrauchbar.

Im Zeitraum von 4 - 6 Wochen musste der Brunnen regelmäßig gereinigt werden. 6 m³ Wasser wurden abgelassen und mussten wieder aufgefüllt werden. Mehrfach wurde der Brunnen mit Waschmittel verunreinigt.

Die verbaute Pumpe war überaltert. Sie hatte eine Anschlussleitung von 20 KW und war während der Saison täglich 12 h in Betrieb.
Das Abtragen des baufälligen und funktionsuntüchtigen Brunnens ist im Zuge der geplanten Umgestaltung erfolgt. Ob in gleicher oder anderer Art, an gleicher oder anderer Stelle ein Wasserplatz entstehen wird, wird Ergebnis der noch durchzuführenden Planung unter Berücksichtigung der Wünsche und Anregungen der Bürger sein.

Sobald dort erste Ergebnisse vorliegen, wird die Stadtverwaltung darüber informieren.

Zur Beschlusslage der Stadtverordnetenversammlung Beschluss BV-047/2017:

Die Stadtverordnetenversammlung beauftragt den Bürgermeister mit der Planung für die Umgestaltung des Friedensparkes zu beginnen. Bei der Planung sind die Vorschläge der Einwohner aus der öffentlichen Veranstaltung (siehe Anlage) zum Park einzubeziehen.

Bei der Planung soll die Kooperation mit der Hochschule Neubrandenburg – welche die Fachrichtung Landschaftsplanung und Regionalentwicklung vermittelt – geprüft werden und Studenten die Möglichkeit gegeben werden, Master-/Bachelorarbeiten mit einem konkreten Vorhaben zu verknüpfen.

Die Verwaltung prüft, welche Fördermöglichkeiten für die Planung und Umsetzung in Anspruch genommen werden können.

Für das gesamte Vorhaben ist der Finanzbedarf zu ermitteln und in den Haushalt / die Finanzplanung der kommenden Jahre aufzunehmen. Der Bürgermeister hat über den Fortschritt des Vorhabens im Rahmen der Beschlusskontrolle quartalsmäßig über den aktuellen Sachstand zu berichten.

Begründung: Der Friedenspark ist einerseits Erholungs- und Freizeitort - insbesondere für Einwohner der Altstadt und der angrenzenden Wohngebiete mit ihren Senioreneinrichtungen, als auch andererseits Eingangsportal für Besucher, die per Bus und Bahn anreisen.

Seit Jahren sind dort - bis auf Sicherungsmaßnahmen – keinerlei Investitionen getätigt worden. Der Springbrunnen als zentrales Element ist defekt. Der Baumbestand zeigt nicht zu reparierende Alterungserscheinungen.
Der Park kommt in vielen Bereichen seiner Funktion nicht mehr nach und sollte wieder Treffpunkt und Erholungsort für alle Generationen werden. Zusammenfassung der am 10.11.16 im Ratssaal von Angermünde durchgeführten Ideenkonferenz zur Neugestaltung des Friedensparkes

Der Friedenspark war der ehemalige Friedhof von Angermünde. Er liegt außerhalb des Stadtringes und damit außerhalb des Sanierungsgebietes, kann aber durch seine tragende Funktion als Erholungs- und Freizeitstätte für die historische Altstadt mit D-Mitteln gefördert werden.

Vorschläge der Einwohner:
1. Abriss des Springbrunnens und Errichtung eines Wasser-Spielplatzes
  • Errichtung eines unfallsicheren Wasserspielplatzes für Kinder sowie die Prüfung der Möglichkeit einer Mitnutzung als Kneipanlage für alle Generationen (eine Idee des Seniorenbeirates).
2. Ausreichend Sitzmöglichkeiten schaffen.
3. In unmittelbarer Nähe zum Wasserplatz sollte ein Spielplatz errichtet werden (Spielgeräte wie Schaukel, Wippe, Reckstange, Klettergerüst).
4. Witterungsbeständige Fitnessgeräte für Jugendliche und Erwachsene aufstellen.
5. Die Wegeführung unter Einbeziehung der vorhandenen Strukturen überprüfen.
6. Zur Erhöhung der Sicherheit und Ordnung:
  • ausreichende Beleuchtung des gesamten Parks (nach dem Vorbild des Parkplatzes an der Stadtmauer, durch das Anstrahlen der Mauer und eine gute Beleuchtung gibt es faktisch keine nichteinsehbaren Bereiche, was sowohl objektiv wie subjektiv ein hohes Sicherheitsgefühl erzeugt)
  • Videokameras installieren
7. Überprüfung des Baumbestandes auf Zukunftssicherheit und evtl. Erneuerung.
8. Sicherung historischer Grabplatten, die in die Stadtmauer eingelassen sind.
9. Einbeziehung von Kunst in den öffentlichen Raum.
Aktuelles

Bekanntmachung von Öffentlichkeitsbeteiligungen in Bauleitplanverfahren und der auszulegenden Unterlagen
insbesondere gemäß §4a Abs.4 Satz1 BauGB i.V.m. §3 Abs.2 BauGB 1. Änderung des Bebauungsplanes „Wohnanlage an der Oderberger Straße“ Öffentliche... 
mehr  mehr
Aktuelle Bekanntmachungen
Aktuelle Bekanntmachungen der Stadt Angermünde finden Sie unter Bürgerservice - Bekanntmachungen. 
mehr  mehr
Mitteilungen der Stadtverwaltung Angermünde
Wegen Gleisbauarbeiten bleibt der Bahnübergang Angermünde OT Herzsprung vom 21.09.2017 - 8.00 Uhr bis einschließlich 26.09.2017 - 8.00 Uhr für den Verkehr geschlossen. Alle... 
mehr  mehr
Ausschreibungen der Stadt Angermünde
Stellenausschreibung - Die Stadt Angermünde schreibt zum nächstmöglichen Termin die Besetzung der Stelle als Sachbearbeiterin/ Sachbearbeiter Stadtsanierung/ Bautechnische... 
mehr  mehr
PRESSEINFORMATION - Wettbewerb
Gesucht: „Die schönsten Nachbarschaftsaktionen 2017“ Begrünungsaktionen, Straßenfeste, Tauschbörsen, Spielplatz-Aktionen, Patenschaften oder... 
mehr  mehr
Informationen der Stadtverwaltung Angermünde
Der Friedenspark Zur jüngsten Geschichte des Brunnens: Im Jahr 2010 wurden die Fontänen gestohlen. Mit dem Diebstahl sind die Anschlussrohre soweit beschädigt worden, dass ein... 
mehr  mehr

Häufig nachgefragt

Veranstaltungen
Grundstücke
Stadtgeschichte
Fachbereiche
Kontakt, Sprechzeiten
Telefonnummern