Die Stadt und ihre Ortsteile

Die Stadt Angermünde ist seit ihrer Gründung um 1230 ein regionales wirtschaftliches und kulturelles Zentrum in der südöstlichen Uckermark. Von 1817 bis zur Kreisgebietsreform 1993 übernahm sie als Kreisstadt wichtige Funktionen für das ländliche Umland. Daraus resultierend verfügt Angermünde auch heute noch über eine gut entwickelte Infrastruktur bzw. ist Sitz diverser Behörden und Verwaltungseinrichtungen. Das Konzept der Landesentwicklung weist Angermünde die Funktion eines Grundzentrums mit Funktionen eines Mittelzentrums zu.

Seit dem 27.10.2003 besteht die Stadt Angermünde aus der Kernstadt und aus 23 Ortsteilen. Bis in die 2. Hälfte des 20. Jh. gehörten nur die Güter Zuchenberg, Leistenhof und Sternfelde und die Wohnplätze Fortshaus / Gehegemühle / Waldfried bzw. Wolletz sowie der Ausbau Mudrow zur Kernstadt. 1974 wurde das Dorf Dobberzin eingemeindet. Im Rahmen der Gemeindegebietsreform des Landes Brandenburg schloss sich Altkünkendorf im Jahr 2000, als erste Gemeinde des ehemaligen Amtes Angermünde Land, mit der Stadt Angermünde zusammen. Die übrigen Gemeinden des Amtes Angermünde Land vereinbarten, mit Ausnahme von Biesenbrow, den Zusammenschluß mit der Stadt am 26.10.2003 zu vollziehen. Die Gemeinde Biesenbrow wurde per Gesetzt zugeordnet. In der Stadt Angermünde leben derzeit ca. 14 000 Menschen, davon ca. 8.500 in der Kernstadt und ca. 5.500 in der Ortsteilen.

Das Stadtgebiet umfasst eine Fläche von insgesamt ca. 340 km². 65 % des Stadtgebietes liegen in den Großschutzgebietes Biosphärenreservat Schorfheide - Chorin bzw. Nationalpark „Unters Odertal“. Innerhalb der Großschutzgebiete sind wegen ihrer Bedeutung für den Natur- und Landschaftschutz 3% als Totalreservat, 19 % als NSG, 65 % als LSG ausgewiesen.

Aktuelles

Aktuelle Bekanntmachungen und Mitteilungen der Stadt Angermünde
Aktuelle Bekanntmachungen und Mitteilungen der Stadt Angermünde finden Sie unter Bürgerservice - Bekanntmachungen. 
mehr  mehr
Regionaler Lotsendienst im Landkreis Uckermark
ExistenzgründungsförderungGemeinsame Richtlinie des Ministeriums für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie und des Ministeriums für Wirtschaft und Energie zur... 
mehr  mehr
HAVELLAND- IMPRESSIONENEine Fotoausstellung von Dr. Tilo Geisel
„Mit meinen Fotografien möchte ich die Schönheit, Eigenart aber auch das Alltägliche der Landschaft des Havelländischen Luchs darstellen. Dabei versuche ich die... 
mehr  mehr
Helfen - Beraten - Vorbeugen
        Zweck und Ziel des WEISSEN RINGS: Unmittelbare Hilfe für Kriminalitätsopfer und ihre Familien Öffentliches Eintreten für... 
mehr  mehr

Häufig nachgefragt

Veranstaltungen
Grundstücke
Stadtgeschichte
Fachbereiche
Kontakt, Sprechzeiten
Telefonnummern